Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Floriansjünger kommen wieder zusammen

Nach der Pause stehen bei der Feuerwehr Roßholzen Ehrungen und Danksagungen an

Bei der Ehrung: Mesnerin Gertraud Maurer, Vorsitzender Anton Schober, der langjährige Kassier Bartholomäus Binder, Ehrenkommandant Hans Huber und Stellvertretender Vorsitzender Martin Deindl.
+
Bei der Ehrung: Mesnerin Gertraud Maurer, Vorsitzender Anton Schober, der langjährige Kassier Bartholomäus Binder, Ehrenkommandant Hans Huber und Stellvertretender Vorsitzender Martin Deindl.

Nach zwei coronabedingt ausgefallenen Versammlungen traf sich die Feuerwehr Roßholzen jetzt wieder zur mittlerweile 147. Jahresversammlung.

Samerberg – Nach den ausführlichen Berichten von Schriftführer Franz Eder und Kassier Andreas Stuffer sowie der Entlastung des Vorstands ging Kommandant Andreas Huber in seinen Ausführungen hauptsächlich auf das Jahr 2021 ein, in dem 17 Einsätze, darunter 13 technische Hilfeleistungen, zu verzeichnen waren. Derzeit sind 42 Aktive in der Feuerwehr engagiert, davon neun Gruppenführer und ein Zugführer, zusätzlich auch noch drei Jugendmitglieder.

Im Bereich des Inspektionsbereichs habe es durch die Corona-Pandemie zwar deutliche Einschränkungen gegeben, allerdings sei Dank der guten Disziplin keine Feuerwehr komplett ausgefallen, erläuterte Kreisbrandinspektor Martin Gruber in seinem Grußwort. Gruber berichtete auch über das in Nicklheim stationierte Sonderlöschfahrzeug und den guten Ausbildungsstand im Landkreis.

Weitere Artikel und Nachrichten aus dem Rosenheimer Land finden Sie hier.

Im Vorstandsbericht erinnerte Anton Schober an einige Aktivitäten des vergangenen Vereinsjahres, die trotz Corona stattfinden konnten, darunter eine Fahrzeugsegnung, das Kirchenpatrozinium und das Engelamt sowie einen Wanderausflug. Bei einer kleinen Feierstunde wurden letztes Jahr auch Andreas Stuffer und Michael Binder für 40 Jahren aktiven Dienst mit dem Goldenen Feuerwehr-Ehrenzeichen und einer Urkunde geehrt. Für dieses Jahr sind, so Schober, eine Beteiligung beim 150. Jubiläum der Feuerwehr Umrathshausen und ein Herbstfestbesuch geplant.

Mit Präsenten bedankte sich Vorsitzender Schober anschließend bei dem langjährigen Kassier Bartholomäus Binder, der seinen 80. Geburtstag feierte, sowie bei Ehrenkommandant Hans Huber für sein langjähriges, umfassendes Engagement und bei Mesnerin Gertraud Maurer für ihre stimmungsvollen Engelämter. /EW

Mehr zum Thema

Kommentare