Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


ONLINE-UNTERRICHT MACHT SCHÜLER SELBSTSTÄNDIGER

Musikkapelle Kiefersfelden unterrichtet in digitaler Form

Mit Freude übt Leni Schön auf der Trompete.
+
Mit Freude übt Leni Schön auf der Trompete.
  • VonFranz Hoffmann
    schließen

In Corona-Zeiten wurde die Ausbildung von musikalischen Talenten vielerorts unterbrochen. Nicht so bei der Musikkapelle Kiefersfelden, die eine innovative Lösung fand.

Kiefersfelden – Dieser Herkulesaufgabe haben sich die Verantwortlichen der Musikkapelle Kiefersfelden mit Herz und Verstand angenommen, „in Kiefersfelden wird das Bläserklassen-Projekt fortgesetzt“, so Sprecher Markus Beham. Dieses Projekt der Kieferer Musiker, das in den dritten und vierten Klassen der Grundschule Kiefersfelden gemeinsam mit der Musikschule Rosenheim eingerichtet wurde, besteht nun schon fast seit zwei Jahren.

Gerade während des Lockdowns erhielten die teilnehmenden Kinder weiterhin Unterricht auf ihren Instrumenten, allerdings in digitaler Form. Bastian Kirchmair, der musikalische Leiter des Projekts, merkte dazu an, „dass wir spontan sein mussten und alle Möglichkeiten des Online-Unterrichts genutzt haben“.

Erfolgreiche Weihnachtslied-Challenge

Die begeisterten Schüler wurden per Videochat unterrichtet. Mit der erfolgreichen Weihnachtslied-Challenge wurden viele Lieder von den Schülern selbst aufgenommen und auf die Website der Musikkapelle gestellt (wir haben darüber berichtet). „Diese und weitere Kampagnen halfen uns dabei, die Schüler im Online-Unterricht weiter zu motivieren“, so Kirchmair.

Sie haben eine Meinung zu diesem Thema? Klicken Sie hier und schreiben Sie uns einen Leserbrief.

Mit dieser Aussage steht er nicht allein, denn Michael Schön, Vater einer Musikschülerin und selbst Vorstandsmitglied der Musikkapelle bestätigt: „Obwohl das gemeinsame Musizieren während des Online-Unterrichts nicht möglich war, wurden die Schüler durch diese technisch-musikalischen Hilfestellungen auch irgendwie selbstständiger“.

Bald wieder gemeinsam auftreten

Der Blick in die musikalische Zukunft ist optimistisch und Gottfried Hartl, der Leiter der Musikschule Rosenheim, betont, „dass sich die Musiklehrer schon sehr auf das kommende Schuljahr freuen, in dem das Bläserklassen-Projekt in sein drittes Jahr geht. Zuversichtlich“ sei er, „dass sich nun das komplette Programm verwirklichen lasse und die Früchte der Arbeit durch die Nachwuchsmusiker dann auch entsprechend wieder präsentiert werden können“.

Matthias Reheis, stellvertretender Vorsitzender der Musikkapelle und zuständig für die Jugendarbeit, ergänzt: „Wir freuen uns, dass wir unseren Schülern mit der Bläserklasse so ein großes und abwechslungsreiches Angebot zum Einstieg in die Instrumentalausbildung anbieten können. Nach Abschluss der Bläserklasse wird die Ausbildung auf Wunsch fortgesetzt und mit Bläserjugend und Jugendkapelle können wir für alle Altersgruppen eine passende Orchesterform stellen. Eine ganz besondere Spannung liegt“ seiner Meinung nach „auch darin, schon bald wieder gemeinsam auftreten zu können und zu zeigen, was die Kinder in der musikalisch-enthaltsamen Zeit gelernt haben, denn diese Art von Jugendarbeit gibt Anlass zur Hoffnung“.

Aktuelle Artikel und Nachrichten finden Sie in unserem Dossier zur Corona-Pandemie

Bei einem Online-Informationsabend am Donnerstag, 24. Juni, um 18 Uhr, haben interessierte Eltern und Kinder der zweiten Klasse die Möglichkeit, die verschiedenen Instrumente kennenzulernen. Infos gibt es dazu unter www.mkk-jugend.de/blaeserklasse.

Mehr zum Thema

Kommentare