LESERFORUM

Mia hams ja!

Zum Bericht „Bald geht‘s rund am Stephanskirchener Ziegelberg: Kreisel soll Staus und Unfälle minimieren“ im lokalen Teil:

Im Land der Kreisverkehre, also in England, baut man so einen Kreisel als Einmündungsersatz in einer Nacht mit einer Schubraupe, einem Kieslaster und einer Teermaschine. Im Land der unbegrenzten Möglichkeiten, also bei uns, baut man an Kunstwerk-Kreiseln mehrere Wochen oder gar Monate, denn ein einfacher Kreisel als Einmündungs ersatz tut es ja nicht und unsere Baufirmen brauchen auch Arbeit. Wenn schon, denn schon, gleich eine Autobahnkreuzung für die nächsten 100 Jahre. Mir hams ja. Wenn dann an anderen Stellen im Landkreis die Fahrbahnen rutschig, holprig oder sonst wie lebensgefährlich sind, ist natürlich kein Geld da. Danke liebes Straßenbauamt ... wieder ein Tagwerk Land kaputt.

Franz Oberberger

Frasdorf

Kommentare