Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Manfred Liebl gewinnt mit sieben Zentimetern Vorsprung

Siegerehrung: (von links) Zweiter Vorsitzender Marco Binder, Vereinsmeister Manfred Liebl, Erster Vorsitzender Andreas Adlmaier.
+
Siegerehrung: (von links) Zweiter Vorsitzender Marco Binder, Vereinsmeister Manfred Liebl, Erster Vorsitzender Andreas Adlmaier.

Söchtenau. – Bei schönstem Wetter kamen nun 19 Teilnehmer zur Orts- und Vereinsmeisterschaft des Hufeisenclubs Söchtenau in den Söchtenauer Ortsteil Heumühle.

Wie jedes Jahr gab es einen spannenden Kampf um den Sieg und die besten Platzierungen. In elf Durchgängen musste das Hufeisen möglichst nahe am Ziel, der „Daube“, landen. Zehn Durchgänge wurden gewertet, das jeweils schlechteste Ergebnis konnte jeder Teilnehmer streichen. Wer dann insgesamt am nächsten lag, war der Sieger.

Manfred Liebl zeigte sich am wurfsichersten. Mit insgesamt 47 Zentimetern Abstand setzte er sich vor Helmut Hrdina durch, der nach zehn Würfen einen Abstand von insgesamt 54 Zentimetern von der Daube hatte.

Die weiteren Plätze belegten Thomas Stadler, Ade Weber, Marco Binder und Franz Hofstetter. Für den Teambewerb wurden vier Teams zu je vier Mann zusammengelost. Hier siegte die Mannschaft Helmut Hrdina, Günther Benstetter, Thomas Stadler und Thomas Adlmaier vor dem Team Gerhard Schmidmaier, Gerhard Adlmaier, Franz Hof stetter und Michael Süss. Dritte wurden Manfred Liebl, Marco Binder, Hans Forstner und Georg Löw.

Beste Stimmung herrschte bei der Siegesfeier beim Postwirt, als jeder Teilnehmer vom Ersten Vorstand Andreas Adlmaier einen Preis überreicht bekam.

Mehr zum Thema

Kommentare