ENTTÄUSCHENDES JUBILÄUMSJAHR

Männergesangsverein Kiefersfelden hofft auf baldige Proben-Erlaubnis

Der Männergesangsverein durfte im letzten Jahr in der Halle der Stockschützen einige Male proben.
+
Der Männergesangsverein durfte im letzten Jahr in der Halle der Stockschützen einige Male proben.

Musiktreibenden trifft die Pandemie hart: Konzerte müssen abgesagt werden und selbst Proben sind in den meisten Fällen nicht erlaubt. Auch der Männergesangsverein Kiefersfelden hofft, bald wieder singen zu können.

Kiefersfelden – Auch der örtliche Männergesangverein hat ein „wirklich sehr schwer abgelaufenes Jahr“ hinter sich, erzählt Vorsitzender Sepp Beham. Zumal 2020 für den Verein ein besonderes Jahr werden sollte, das 125-jährige Jubiläum stand ganz oben auf der Agenda. Die Veranstaltung war geplant, Flyer und Plakate gestaltet und auch die Einladungen waren teilweise verschickt. Alle organisatorischen Entscheidungen für den Festabend am 28. März waren getroffen.

„Doch dann kam Corona,“ erinnert sich der Vorsitzende ungern zurück, „und nach der letzten Probe Mitte März mussten wir alles einstellen, was für unser Zusammensein jeden Donnerstag sehr wichtig war.“

Eine kurze Unterbrechung der Zwangspause gab es im vergangenen Oktober, als der Gesangsverein in der Halle der Kieferer Stockschützen, unter Einhaltung des entsprechenden Hygienekonzepts, vier Proben durchführen konnte.

Vorher aufgenommenes Konzert bei „Barbara-Messe“ zu sehen

Das letzte Zusammentreffen der Mitglieder war am 4. Dezember zur „Barbara-Messe“ in der Pfarrkirche „Heilig Kreuz“. Die Gestaltung der Messe, die an die verstorbenen Sänger und die Zementwerksangehörigen erinnern soll, wollte der Verein nicht ausfallen lassen. Dazu war das technische Können von Sänger Peter Albrecht und seiner Frau gefragt, die dafür sorgten, dass das vorher aufgezeichnete Konzert des Männergesangvereins auf einer Leinwand zu sehen war.

„Wir hoffen jetzt natürlich ganz fest, dass es uns in diesem Jahr möglichst bald wieder erlaubt wird, miteinander zu singen und vor allem auch die für heuer bereits im Detail geplanten Veranstaltungen durchführen zu können,“ erzählt der Vorsitzende.

Vor allem der Festabend mit den „Herren Wunderlich“ zum ausgefallenen „Jubiläumsjahr 125+1 Jahre MGV Kiefersfelden“ am 14. November im Gasthaus „Bergwirt“ und das Festkonzert mit dem „Don Kosaken Chor Serge Jaroff“ unter der Leitung von Wanja Hlibka am 16. Dezember in der Pfarrkirche „Heilig Kreuz“ sind für dieses Jahr geplant.

Weitere Artikel und Nachrichten aus dem Rosenheimer Land finden Sie hier.

Alle weiteren Termine des Männergesangsvereins sind unter mgv-kiefersfelden.de aufgelistet.

Mit vorher aufgenommenen Liedern gestaltete der Männergesangverein die Barbara-Messe.Hoffmann

Kommentare