Leicht verletzt nach Auffahrunfall

Stephanskirchen –. Zu einem Auffahrunfall kam es an der Einmündung Miesbacher Straße in die Rohrdorfer Straße.

Ein 59-jähriger Fahrer aus Traunstein übersah eine vor ihm fahrende 55-jährige Autofahrerin aus Bad Endorf. Die Endorferin hielt am dortigen Stoppschild mit ihrem Ford an, der Traunsteiner fuhr mit seinem Nissan auf. Es entstand ein Sachschaden von rund 1000 Euro. Die 55-Jährige erlitt leichte Verletzungen und wurde vom Rettungsdienst ins Klinikum Rosenheim gebracht. Gegen den Traunsteiner wurde ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.

Kommentare