Jubiläumsfeier am Sonntag, 21. Juni - Rückblick auf die Anfänge in den 1970er-Jahren

Kunterbuntes Festprogramm geplant

In den modernen Räumlichkeiten des Pruttinger Kindergartens fühlen sich die Kinder wohl. Foto Niessen
+
In den modernen Räumlichkeiten des Pruttinger Kindergartens fühlen sich die Kinder wohl. Foto Niessen

Prutting - Mit einem bunten Programm wird am Sonntag, 21. Juni, das Jubiläum "40 Jahre Kindergarten Mariä Himmelfahrt Prutting" begangen.

Der Tag beginnt mit einem feierlichen Gottesdienst "Das Leben ist bunt und Gott auch" um 10.15 Uhr in der Pfarrkirche Prutting. Pfarrer Guido Seidenberger wird die Festpredigt halten. Eine von einer Mitarbeiterin des Kindergartenteams hergestellte Kerze wird geweiht.

Anschließend folgt Mittagstisch im Kindergarten. Die Vorstandschaft des Kindervereins Prutting und das Team des Kindergartens haben ein kunterbuntes Rahmenprogramm unter dem Jahresthema "Die kunterbunte Welt der Jahreszeiten" für Jung und Alt vorbereitet. Ein alter Sonnwendbrauch "Kräuterkranzbinden" wird wiederbelebt, Eltern und Kinder werden bei einem Parcours ihre Freude haben, es gibt Kinderschminken, Schmetterlinge basteln und Schatzsuche. Bei einem Glücksrad können sich alle Altersgruppen vergnügen.

Der Kindergarten Prutting ist fast voll belegt, 121 Kinder besuchen ihn zur Zeit, 95 Kinder gehen in die vier Kindergruppen und 26 Kinder in die zwei Krippengruppen. Alle Kindergruppen werden von je einer pädagogischen Fachkraft und einer pädagogischen Ergänzungskraft betreut.

Um die Krippenkinder von ein bis drei Jahren kümmern sich eine Fachkraft und zwei Ergänzungskräfte. Insgesamt besteht das pädagogische Team aus 16 Fach- und Ergänzungskräften und einer Praktikantin. Die Leitung hat Johanna Strasser inne, sie hat den Kindergarten schon einmal - von 2000 bis 2003 - geleitet. Seit 2012 besteht im Pruttinger Kindergarten die Möglichkeit zur Inklusion. Kinder mit entwicklungsbedingten Defiziten werden von einer heilpädagogischen Fachkraft in einer Wochenstunde betreut.

Es war ein langer und steiniger Weg, bis Kinder den Kindergarten Prutting besuchen konnten. Im Jahr 1971 wurde eine Interessengemeinschaft gegründet und eine Unterschriftenaktion gestartet, bei der 132 Familien unterschrieben hatten. Daraufhin wurde beschlossen, einen Kindergarten zu errichten. Anfang Mai war nach zahlreichen Verhandlungen Baubeginn und am 2. September 1975 wurde der Kindergarten mit 70 Kindern in Betrieb genommen.

Große Verdienste hat sich neben vielen anderen Förderern vor allem Hans Stöttner erworben. Er ist Vorsitzender der Interessengemeinschaft und setzt sich seit 40 Jahren als Geschäftsführer für die Belange des Kindergartens ein. "Man muss der allgemeinen Entwicklung immer einen Schritt voraus sein", so Stöttner. Mit diesem Motto sei der Pruttinger Kindergarten immer gut gefahren; seit seiner Gründung wurde er viermal umgebaut und modernisiert. ni

Kommentare