Kulturpreis für „Konzerte Schloss Neubeuern“

Pianist Kurt Hantsch wählte bisher die auftretenden Künstler aus. Diese Aufgabe übernimmt jetzt Herbert Schuch.
+
Pianist Kurt Hantsch wählte bisher die auftretenden Künstler aus. Diese Aufgabe übernimmt jetzt Herbert Schuch.

Neubeuern – Die Marktgemeinde Neubeuern hat in jüngster Sitzung die „Konzerte Schloss Neubeuern“ für den Kulturpreis 2020 des Landkreises Rosenheim vorgeschlagen.

Die „Konzerte Schloss Neubeuern“ feierten in der Spielzeit 2019/20 ihr 50-jähriges Jubiläum. In diesem halben Jahrhundert hat der inzwischen 91-jährige Pianist Kurt Hantsch als künstlerischer Leiter ehrenamtlich die Konzertreihen zusammengestellt. Er konnte dabei sehr viele Künstler für Neubeuern engagieren, die sonst nur in großen Konzertsälen und in großen Städten auftreten.

Besonders hervorzuheben sind Werkzyklen wie die Klaviertrios von Mozart und Beethoven, ebenso wie die Streichquartette von Beethoven, die den Hörern einen besonderen Einblick in die Werke gaben.

Der neobarocke Festsaal des Schlosses Neubeuern bietet einen einmaligen Rahmen für die Konzerte und wird vom Internat Schloss Neubeuern kostenlos zur Verfügung gestellt.

Die Konzerte erhalten keine staatlichen Zuschüsse, sie tragen sich vorwiegend durch ihre Abonnenten.

Der Bayerische Rundfunk, Bayern Klassik, beschloss 2006, die „Konzerte Schloss Neubeuern“ – aufgrund der außergewöhnlich hohen künstlerischen Qualität der Kammerkonzerte – in die Kultur- und Medienpartnerschaft aufzunehmen. Die Idee, den prunkvollen Festsaal einem breiten Publikum für Konzerte zugänglich zu machen, stammt vom damaligen Stiftungsvorstand Robert Lienhöft. Er beauftragte 1970 den Pianisten Kurt Hantsch mit der Umsetzung des Vorhabens.

Der Kulturverein Redenfelden-Raubling übernahm die organisatorischen und finanziellen Aufgaben, die Auswahl der Künstler blieb Hantsch vorbehalten. 1987 wurde anlässlich der Anschaffung eines Steinway-Flügels, der durch Spenden finanziert wurde, die Gründung eines Vereins notwendig, der unter dem Namen „Konzerte Schloss Neubeuern“ einen Vorstand wählte und sich eine Satzung gab.

Kurt Hantsch beendet nun seine Tätigkeit als künstlerischer Leiter. Sein Nachfolger ist der international renommierte und aus Rosenheim stammende Pianist Herbert Schuch, der auch von Hantsch ausgebildet wurde. Er übernimmt die Aufgabe und wird sein Werk fortführen. eri

Kommentare