Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Orgelweihe und Konzert

Kirche St. Emmeram in Vogtareuth feiert Messe mit Chor und Orchester

Die neue Linder-Orgel in der Pfarrkirche St. Emmeram
+
Die neue Linder-Orgel in der Pfarrkirche St. Emmeram

Eine neue Orgel wird in der Kirche St. Emmeram in Vogtareuth am Sonntag, 22. Januar, um 10.15 Uhr feierlich mit Pfarrer Guido Seidenberger eingeweiht. Auch eine Besichtigung der Orgel ist möglich. Um 16 Uhr folgt das Konzert.

Vogtareuth – Mit einem feierlichen Gottesdienst, der Orgelweihe und einem Konzert wird am Sonntag, 22. Januar, die neue Linder-Orgel in der Kirche St. Emmeram in Vogtareuth des Pfarrverbandes Prutting-Vogtareuth gefeiert. Der Festgottesdienst mit Orgelweihe ist um 10.15 Uhr mit Pfarrer Guido Seidenberger.

Möglichkeit zur Besichtigung der Orgel

Chor und Orchester aus der Pfarrei, geleitet von Martina Schmidmaier sowie Umi Stephan an der Orgel, gestalten die Messfeier mit der Missa brevis Sancti Johannis de Deo, Kleine Orgelsolomesse, von Joseph Haydn. Die Möglichkeit zur Besichtigung der Orgel in Kleingruppen wird ab circa 13 Uhr angeboten. Um 16 Uhr gibt Friedemann Winklhofer, Konzertorganist und Orgelsachverständiger der Erzdiözese München-Freising, in St. Emmeram ein Orgelkonzert. Er wird ein eigens auf das Instrument und den Anlass hin zusammengestelltes Programm mit Werken unter anderem von Johann Sebastian Bach, Johann Pachelbel, Girolamo Frescobaldi und Felix Mendelssohn Bartholdy spielen und die Klangmöglichkeiten der neuen Orgel Interessierten vorstellen. Der Eintritt zum Konzert ist frei.

Weitere Artikel und Nachrichten aus dem Rosenheimer Land finden Sie hier.

Gebaut und errichtet wurde die neue Orgel von der Orgelbaufirma Linder, gegründet 1992 von Alois Linder aus Nußdorf am Inn, deren Philosophie es ist, neue Orgeln von hoher handwerklicher, technischer und klanglicher Qualität mit heimischen Hölzern zu bauen. Die Wurzeln von Orgelbau Linder liegen in den klanglichen und handwerklichen Vorstellungen des historischen süddeutschen Orgelbaus.

Nahezu 50 neue Orgeln im bayerischen und Tiroler Raum wurden bereits von Orgelbau Linder gebaut und gut 40 Orgeln restauriert.

re

Mehr zum Thema

Kommentare