Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Aus dem Gemeinderat

Ja-Wort künftig im Schwirtlich-Haus Neubeuern möglich

Der Multifunktionsraum im Erdgeschoss des Schwirtlich-Hauses am Neubeurer Marktplatz wurde in der jüngsten Marktgemeinderatssitzung vom Gremium einstimmig als Trauzimmer gewidmet.
+
Der Multifunktionsraum im Erdgeschoss des Schwirtlich-Hauses am Neubeurer Marktplatz wurde in der jüngsten Marktgemeinderatssitzung vom Gremium einstimmig als Trauzimmer gewidmet.
  • Barbara Forster
    vonBarbara Forster
    schließen

Bald läuten am Neubeurer Marktplatz die Hochzeitsglocken: Denn künftig sind standesamtliche Trauungen auch im Erdgeschoss des Schwirtlich-Hauses möglich. In der jüngsten Marktgemeinderatssitzung in Neubeuern hat sich das Gremium einstimmig (16:0) dafür ausgesprochen.

Neubeuern – Bisher finden die Trauungen im Sitzungssaal des Rathauses statt. „Aber unser momentanes Trauzimmer im Rathaus ist nicht mehr das Schönste, sondern schon etwas in die Jahre gekommen“, meinte Bürgermeister Christoph Schneider (Unabhängige Neubeurer) auf Nachfrage.

Weiteres Zimmer für Eheschließungen im Schloss Neubeuern nicht möglich

Da die Gemeinde im Rahmen ihrer Organisationshoheit weitere Räume außerhalb des Rathauses als Trauzimmer widmen kann, überlegten die Mitarbeiter des Standesamtes Neubeuern, ein weiteres Zimmer für Eheschließungen in Schloss Neubeuern einzurichten. Grundvoraussetzung ist, dass der Raum in Größe und Ausgestaltung den Anforderungen einer würdevollen Eheschließung genügt.

Laut Schneider war dies aus rechtlichen Gründen aber nicht möglich, weil ein Trauzimmer der Allgemeinheit zur Verfügung stehen müsse und in seiner Nutzung nicht auf bestimmte Gruppen beschränkt sein könne.

20 000 Euro für Umbaumaßnahmen

Im Zuge der Aufwertung des Schwirtlich-Hauses durch die Museumserweiterung als Haus für Kunst, Kultur und Geschichte kam die Idee auf, das universell genutzte Bibliothekszimmer auch als Trauzimmer zu gestalten. Das Schwirtlich-Haus auf dem historischen Marktplatz biete sich geradezu an, sagte Schneider: „Der Marktplatz ist für diesen Anlass ja wunderbar.“ Deshalb stellte der Marktgemeinderat für die Umbaumaßnahmen 20 000 Euro in den Haushalt ein.

Lesen Sie auch: Ökomodellregion mit Regionalvermarktern: „Neubeuern ist eine Bereicherung“

Sobald das Bauamt bei heimischen Firmen Angebote eingeholt hat, könne der Umbau realisiert und ein schlichtes, ansprechendes Trauzimmer für 15 bis 20 Besucher gestaltet werden. „Damit können wir die Trauungen künftig in dem wunderbaren Ambiente des historischen Marktplatzes durchführen“, erklärte Schneider.

Lesen Sie auch : Aus Sorge vor Investoren: Schlechinger Initiative will den Berggasthof Streichen schützen

Wie dieser mitteilte, haben die Bauarbeiten bereits begonnen. In den nächsten Wochen wird der Multifunktionsraum entsprechend renoviert. Die Optik des Raumes soll aufgewertet werden. Der Bauhof und örtliche Handwerker seien bereits aktiv, so der Bürgermeister.

Eine Schreinerei soll in den nächsten Wochen einen Tisch für den Standesbeamten und das Brautpaar anfertigen.

Schneider rechnet Ende August mit ersten Trauungen

„Es wäre schön, wenn wir Ende August vielleicht schon die eine oder andere Trauung durchführen könnten“, meinte Schneider. Auch mit örtlichen Gastronomen will die Marktgemeinde zusammengearbeitet: „Das Trauzimmer ist an der Fußgängerzone perfekt gelegen, da bieten sich Sektempfänge vor der Gästeinformation natürlich an.“

Schneider, der schon vor seiner Zeit als Bürgermeister Trauungen durchführte, schätzt, dass in Neubeuern 25 bis 35 Hochzeiten jährlich stattfinden. Bald können die Brautpaare ihr gemeinsames Leben am Neubeurer Marktplatz beginnen.

Mehr zum Thema

Kommentare