Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


MIT CORONA-VERZÖGERUNG

Im Miteinander Lösungen finden: Pfarrer in Großkarolinenfeld in sein Amt eingeführt

Zelebrierten gemeinsam: Pfarrer Herbert Holzner, Dekan Daniel Reichel, Pfarrer Herbert Aneder und Pfarrer Drago Curic (von links)
+
Zelebrierten gemeinsam: Pfarrer Herbert Holzner, Dekan Daniel Reichel, Pfarrer Herbert Aneder und Pfarrer Drago Curic (von links)

Zu jedem Wechsel eines Pfarrers in einen anderen Pfarrverband gehört auch eine offizielle Amtseinführung. So schreiben es die Kirchenstatuten vor. Allein: Die Corona-Pandemie verhinderte dies bisher. Nun aber wurde Herbert Aneder offiziell ins Amt eingeführt.

Großkarolinenfeld/Schechen – Bereits seit dem 1. Advent 2020 ist Pfarrer Herbert Aneder in seinen neuen Wirkstätten aktiv. Dazu gehören die Pfarreien St. Laurentius Pfaffenhofen am Inn, St. Vitus Hochstätt, Hl. Blut Großkarolinenfeld und Hl. Kreuz Tattenhausen.

Corona verzögerte große Amtseinführung

Lange war eine „große“ Amtseinführung Corona bedingt nicht möglich. Doch im Sommer 2021 sollte es jetzt soweit sein. Vereinsvertreter aus den vier Pfarrgemeinden, politische Vertreter, die evangelischen Pfarrer und viele Gläubige kamen nach Pfaffenhofen um miteinander einen Gottesdienst unter freien Himmel zu feiern. Wobei dieser fast dem unbeständigen Sommer zum Opfer gefallen wäre. Aber der „Himmebabba“ hatte ein Einsehen und so danke ihm Pfarrer Aneder am Schluss als erstes.

Lesen Sie auch : Großkarolinenfeld: Neuer Pfarrer Herbert Aneder überrascht mit besonderer Predigt

Dekan Daniel Reichel eröffnete zuvor den Gottesdienst im Beisein von Pfarrer Herbert Holzner und Pfarrer Drago Curic. Mit dem Dank an den Vorgänger Herbert Holzner, der Verlesung der Ernennungsurkunde, der Erneuerung des Versprechens, einer symbolischen Schlüsselübergabe und der Übergabe des Evangeliars wurde Pfarrer Aneder in sein „neues Amt“ eingeführt.

In seiner verkürzten Predigt nahm er Bezug auf den Schlüssel. „Ein Schlüssel kann vieles aufsperren und öffnen, hat aber auch Ecken und Kanten.“ Immer die richtige Lösung zu finden und es jedem recht zu machen, sei nicht einfach. Aber im Miteinander solle es bestmöglich gelingen.

Feierten gemeinsam: Vertreter der politischen und der kirchlichen Gemeinden beim Gottesdienst.

Lesen Sie auch: Ein Pfarrer mit „MUT“igen Ideen – Großkarolinenfeld und der junge Sachse

Bei den Grußworten am Schluss wünschten Aneder die Vertreter der evangelischen und politischen Gemeinden, sowie der Pfarrgemeinderäte, alles Gute, viel Kraft für seine neue Aufgabe und gutes Miteinander.

Bayernhymne vor dem Stehempfang

Nach dem Schlusssegen wurde in das „Großer Gott wir Loben dich“ und die Bayernhymne eingestimmt. Und da es noch etwas trocken blieb, war sogar noch ein Stehempfang möglich.

Kommentare