Breitensportverein organisierte Gruselfest in der ehemaligen Kaserne in Brannenburg

Hexenspuk beim Geistermahl

Hexenspuk war beim Gruselfest in der ehemaligen Brannenburger Kaserne angesagt.

Brannenburg - Hexen, Zauberer, Drachen und Geister trafen sich kürzlich beim "Gruselfest" in der ehemaligen Kaserne in Brannenburg.

Begleitet von "BEWEGZEIT.de", dem Breitensportverein für Groß und Klein, wurde eine erlebnisreiche Sommersaison beendet. Die erstmalige Drachenboot-Fahrt auf dem Inn (flussaufwärts), die beliebten Einsteigerkurse für Kajakfahrer sowie die Erlebnis-Wanderungen waren nur ein Teil des diesjährigen Ferienprogramms der Gemeinden, die Familien begeisterten.

Bei dem Gruselfest spukte es kräftig bei echter Zauberei, hexenhafter Livemusik, dampfendem Zaubertrank sowie einem Geistermahl "a la carte".

Zahlreiche Helfer verwandelten zuvor die Räume zu einem traumhaften Zauberland. Mit einer Fackelwanderung und einem Feuerzauber wurden der Tag und die Saison beendet.

"BEWEGZEIT.de" konzentriert sich nun auf die Wintertage. Interessenten können sich für das Programm "Alpenlocken" - Ski, Snowboard, Winterfreizeit - unter der Telefonnummer 0178/7878807 oder unter entdecke@bewegzeit.de anmelden.

Der seit einem Jahr eingetragene Familienverein ist nicht nur im Sportbereich aktiv, sondern ist auch in der Kindertagespflege im Inntal Ansprechpartner und Bindeglied zum Kreisjugendamt Rosenheim. re

Inhalt wird geladen...
Kommentare zu diesem Artikel