Hans Bichler ist jetzt Ehrenkommandant

Für seine großen Verdienste um die Feuerwehr wurde Hans Bichler zum Ehrenkommandanten ernannt. Lotter

Niederaudorf – Bei der 146. Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Niederaudorf standen neben Einsatzberichten auch die Wahl eines neuen Vorstandes sowie Mitglieder-Ehrungen auf der Tagesordnung.

Aufgrund seiner Verdienste als Aktiver Feuerwehrmann seit 1972, stellvertretender Kommandant von 1982 bis 1994 sowie als Unterstützer mit Rat und Tat wurde Johann Bichler zum Ehren-Kommandanten ernannt. Die Urkunde übergab der scheidende Vorstand Sepp Resch. Für 40 Jahre aktiven Dienst ausgezeichnet wurde weiter Franz Zaglacher durch Kreisbrand-Inspektor Hans Huber und Kreisbrand-Meister Martin Gruber. Dazu gratulierten auch Zweiter Bürgermeister Alois Holzmaier sowie Kommandant Leonhard Weißenbacher und Vorstand Sepp Resch.

Verkehrgesichert

Über die Aktivitäten der Wehr informierte Schriftführer Simon Boser. Es wurden Hausdächer von Schneelasten befreit, Wasser-Hydranten gewartet, Verkehrssicherungen bewältigt. Mehrfach zu Einsätzen alarmiert wurde die Feuerwehr durch Brand-Melde-Anlagen im Hotel Feuriger Tatzelwurm. „Jeweils ein Fehlalarm“, so Boser.

Sehr aufwändig waren die Löscharbeiten beim Großbrand im August 2019 in Oberaudorf. Kommandant Leonhard Weißenbacher fasste das Einsatz-Spektrum mit 16 Ausrückungen zusammen mit den Worten „Vom Großbrand bis zur Tierrettung“. Für die Löscharbeiten beim Großbrand in Oberaudorf musste eine Löschleitung vom Auerbach her gelegt werden, so der Kommandant. Auch eine Katze musste in diesem Zusammenhang von einem hohen Baum gelockt werden.

Hinzu kamen 18 Übungen sowie Leistungs-Prüfungen. Vorstand Sepp Resch griff rückblickend die immer noch nicht gelöste Frage bezüglich eines Neubaus eines Feuerwehr-Gerätehauses auf. Zweiter Bürgermeister Alois Holzmaier informierte dazu, dass schon Gespräche mit Grundstücks-Eigentümern aufgenommen worden seien.

Zu dem Dauerthema Feuerwehr-Gerätehaus stellte Kreisbrand-Inspektor Hans Huber fest, er hoffe, die Einweihung des Neubaues noch erleben zu können. Vorstand Resch ging auf anstehende Festlichkeiten der Nachbarwehr Fischbach zum 150-jährigen Bestehen ein, und nannte örtliche Ausrücktermine zu kirchlichen und weltlichen Feiern. Der Kreisbrand-Inspektor informierte über die bevorstehende digitale Alarmierung, eine Alarmierung nach Alarmplan. Über das Kassenwesen berichtete Kassier Matthias Schweinsteiger. Es musste ein Steuerberater zu Hilfe gezogen werden. Dank der Unterstützung durch Gönner sowie Einnahmen aus der Veranstaltung des Reisacher Klosterfestes meldete der Kassier einen soliden Kassenstand. Zweiter Bürgermeister Holzmaier dankte der Wehr für die stete Einsatzbereitschaft. al

Kommentare