POLIZEI SUCHT ZEUGEN

Handtaschen-Klau am helllichten Tag

Raubling – Am helllichten Tage mitten in Raubling ereignete sich am Dienstag, 26. Juni, um 15 Uhr ein Handtaschendiebstahl, wie die Polizei Brannenburg in einer Meldung mitteilte.

Der Überfall ereignete sich nahe der Bahnunterführung in der Prinzregentenstraße Ecke Bayernstraße in Raubling.

Eine 57-jährige Raublingerin wurde auf ihrem Fahrrad aufgehalten, um sie nach dem Weg zu fragen. Die hilfsbereite Dame erklärte bereitwillig den Weg und wurde so abgelenkt, dass der Täter in einem günstigen Augenblick die Handtasche, welche vorne im Fahrradkorb lag, an sich nahm und über die Bayerstraße flüchtete.

Die Frau beschreibt den Täter als rund 30 Jahre alten Mann mit südländischem Aussehen, möglicherweise ein Syrer. Er soll etwa 1,65 Meter groß sein, kurze schwarze Haare haben, glatt rasiert und schlank sein. Außerdem trug er zum Tatzeitpunkt eine braune Jacke, eine dunkelbraune Jeans und dunkle Schuhe.

Bei der Handtasche handelte es sich um eine dunkelrote Lederhandtasche, etwa 20 mal 40 Zentimeter. In der Handtasche befanden sich persönlichen Dokumente und etwa 40 Euro Bargeld. Zeugen der Tat oder Anwohner die zum Tatzeitpunkt Personen mit ähnlicher Beschreibung oder einen Mann mit dunkelroter Lederhandtasche gesehen haben, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Brannenburg unter der Telefonnummer 0 80 34/90 68-0 zu melden.

Kommentare