Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Mit der Kunst Grenzen überwinden und helfen

Benefizkonzert in Großkarolinenfeld erspielt 700-Euro-Spende

Für einen abwechslungsreichen Abend sorgten (von links) Bassist Peter Schober, Christiane Bettger, Alice Guinet, Markus Lohmeier und Saxofonist Gregor Bürger.
+
Für einen abwechslungsreichen Abend sorgten (von links) Bassist Peter Schober, Christiane Bettger, Alice Guinet, Markus Lohmeier und Saxofonist Gregor Bürger.

Am vergangenen Sonntag fand in der Karolinenkirche in Großkarolinenfeld ein Benefizkonzert unterschiedlichster Künstler und Musikrichtungen statt.

Großkarolinenfeld – Dem Rosenheimer Gitarristen Markus Lohmeier war es ein großes Anliegen, den vom Krieg Betroffenen zu helfen, wofür er auch Pfarrer Richard Graupner gewinnen konnte. Anhand einer Vielfalt an Musikern und einer faszinierenden Stilmischung war zu sehen: Kunst kann Grenzen überwinden. Spanische Gitarrenmusik folgte auf Orgel und Flöte mit Alice Guinet und Christiane Bettger.

Weitere Artikel und Nachrichten aus dem Rosenheimer Land finden Sie hier.

Anfang und Abschluss machten der Saxofonist Gregor Bürger und der Bassist Peter Schober von der Rosenheimer Jazz Connection. Insgesamt kamen 700 Euro zusammen, die jeweils zur Hälfte für die Hilfe in der Ukraine und für Geflüchtete, die im Landkreis Rosenheim leben, verwendet werden.

re/MN

Mehr zum Thema