Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Nachruf

Babette Schober †
+
Babette Schober †

Großholzhausen. – Im Alter von 89 Jahren ist Babette Schober verstorben.

Pfarrer i. R. Romuald Nawarra zelebrierte in der Pfarrkirche St. Georg den Seelengottesdienst. Der Kirchenchor unter Leitung von Stephan Heinke gestaltete diesen feierlich. Betti Schober wurde 1928 in Aich bei Großholzhausen geboren und sie wuchs mit vier Geschwistern auf. 1947 heiratete sie Hans Schober, aus der glücklichen Ehe gingen Sohn Johann und Tochter Christa hervor. Betti Schober war gerne Hausfrau, sie wanderte gerne in den Bergen oder fuhr Ski. Sie war eine lebensbejahende Frau, die ihrem Ehemann, der viele Ehrenämter innehatte, den Rücken freihielt. Ihre letzten Lebensjahre waren von schwerer Demenz gekennzeichnet. Im Kirchfriedhof wurde sie bei ihrem nach 66 Ehejahren verstorbenen Ehemann Hans beigesetzt. koa

Kommentare