Gratiskonzerte für Heimbewohner

Die Bewohner der örtlichen Seniorenheime „Pur Vital“ und „St.

Peter“mussten in den letzten Wochen besonders schmerzlich auf ihre gewohnten Kontakte verzichten. Grund genug für „De Ausrangierten“, die fünf Volksmusikanten Markus Hartmann, Christian Jüttner, Thomas Freundorfer, Klaus Kammerloher und Michael Resch (von links), ihnen zwei ganz exklusive Privatkonzerte zu widmen. Für jeweils eine halbe Stunde stellten sich die Musiker, hygienisch einwandfrei mit zwei Meter Distanz voneinander und 40 Meter Abstand zu den Bewohnern auf Balkonen, Terrassen und an den Fenstern ihrer Zimmer auf und gaben ein Standkonzert. „Wir wollten den Senioren eine kleine Freude bereiten in der Zeit ihrer totalen Isolation“, erklärt Initiator Markus Hartmann. Die Musiker ließen ihre Konzerte im Voraus rechtlich absichern. re

Kommentare