Nachruf

Trauer um Sebastian Estermann aus Grainbach

-
+
-
  • Anton Hötzelsperger
    vonAnton Hötzelsperger
    schließen

Im Alter von 85 Jahren verstarb Sebastian Estermann aus Grainbach. Mit ihm verliert die Samerberger Dorfgemeinschaft einen äußerst beliebten Mitbürger.

Samerberg-Grainbach– Wie Diakon Günter Schmitzberger anlässlich der Trauerfeier und bei der Beerdigung auf dem Grainbacher Friedhof erinnerte, war Sebastian Estermann überaus beliebt. „In seinem Beruf als Maurer blühte er auf und es gibt auf dem Samerberg viele Familien, bei denen er am Haus etwas renoviert oder gebaut hat. Sein eigener Hausbau war gar nicht so selbstverständlich, da er 1980 eine schwere Herzoperation hatte, von dessen düsterer Prognose er sich nicht entmutigen ließ, im Gegenteil: Dies spornte ihn erst recht an, weiter und kräftig anzupacken, so Diakon Schmitzberger mit der Erinnerung, dass der Verstorbene als leidenschaftlicher Skifahrer und Skilehrer vielen Samerbergern eine Freude bereitet hatte.

Lesen Sie auch:

Trauer um Wasserburger Theater-Regisseur Gerry Mierbath

Auch der Trachtenverein trauert

Nicht nur Familie, Kinder und Enkelkinder trauern um Sebastian Estermann, vor allem auch der Trachtenverein Hochries-Samerberg. Dessen Vorsitzender Peter Sattlberger sagte zu Beginn seines Nachrufs: „Mit dem Wast verliert unser Trachtenverein wie schon mit seiner Frau Kathi eine unglaublich hochgeschätzte Persönlichkeit und ein Original“. Über 20 Jahre war Estermann Fähnrich beim Grainbacher Trachtenverein, dies war ihm eine Ehre und Herzensangelegenheit. „Darüber hinaus war er fast 20 Jahre zweiter Kassier. Er war einer der ersten bei der Historischen Samergruppe, wirkte bei den Freilichtspielen mit, war Mitglied bei mehreren Festausschüssen und überhaupt immer zugegen, wenn es darum ging, etwas zu anzupacken“, so Sattlberger.

Er würdigte den Verstorbenen noch, indem er seine Ernennung zum Ehrenmitglied und seine Auszeichnung des Gauverbandes I mit dem raren Goldenen Gauehrenzeichen unterstrich.

Mit dem letzten Gruß der Vereinsfahne und mit einer Blumenschale nahm der Grainbacher Trachtenverein Abschied von einem guten Kameraden. Samerberger Bläser gestaltete musikalische die Trauerfeier.

Mehr zum Thema

Kommentare