„Goldener Gockel“ für die Rottmüllers

Urlaub auf dem Bauernhof bietet der Zacherlhof in Nußdorf. Für ihre Gastfreundlichkeit wurden Familie Rottmüller (Sofia, Günter, Marianne, Marlene und Leonhard) und ihr Hof zum dritten Mal mit dem „Goldenen Gockel“ ausgezeichnet.
+
Urlaub auf dem Bauernhof bietet der Zacherlhof in Nußdorf. Für ihre Gastfreundlichkeit wurden Familie Rottmüller (Sofia, Günter, Marianne, Marlene und Leonhard) und ihr Hof zum dritten Mal mit dem „Goldenen Gockel“ ausgezeichnet.

Nußdorf. – Der „Goldene Gockel“, eine Auszeichnung, die den gastfreundlichsten Ferienhöfen Bayerns verliehen wird, kräht in Nußdorf nun zum dritten Mal auf dem Zacherlhof.

Bereits in den Jahren 2016 und 2017 erhielt der Bauernhof ein überragendes Ergebnis. Über die Vergabe bestimmt aber nicht eine Jury, sondern die Urlauber selbst.

„Wenn jemand eine Reise tut, so kann er was erzählen“, wusste schon der Dichter Matthias Claudius Ende des 17. Jahrhunderts zu berichten. Schon damals gab es viel zu erzählen. Heute erzählen die Reisenden auch gerne von ihren Ferienerlebnissen. Allerdings nicht wie Claudius, der den Zuhörern daheim in der guten Stube von seinen Abenteuern berichtete, sondern heute nutzen die Reisenden moderne Bewertungsportale im Internet.

Beim Landesverband Bauernhof- und Landurlaub Bayern in München laufen alle Beurteilungen zusammen, die schließlich ausgewertet zu den gastfreundlichsten Ferienhöfen Bayerns führen. Neben einer Punktebewertung, die Unterkunft, Service, Lage, sportliche Möglichkeiten und die Unterhaltung berücksichtigt, geben viele Gäste auch ihr persönliches Urteil ab. So schrieben Urlauber erst kürzlich über ihre Gastgeber Marianne und Günter Rottmüller: „Urlaub auf dem Bauernhof wird hier großgeschrieben. Die ganze Familie Rottmüller kümmert sich bestens um das Wohl ihrer Gäste.“ Eine andere Gastfamilie schrieb im Internet: „Bei Marianne und Günter kann man echten Bauernhof-Urlaub erleben. Groß und Klein darf im Stall mithelfen (...)“.

Damit umschreiben die Gäste auch gleich das Erfolgsrezept der Nußdorfer Gastgeberfamilie. Denn Urlaub auf dem Zacherlhof bedeutet für die Gäste gleichzeitig Familienanschluss. Während am Tag alle Fäden bei Marianne zusammenlaufen, kümmern sich Günter und die Kinder abends um ihre Gäste. So stehen neben Stubenmusi auch kulinarische Genüsse, wie Grillfleisch oder süße Schmankerl, auf dem Programm. Viele Abende enden im gemütlichen Miteinander. So postet eine Familie: „Schöner Bauernhof mit sehr, sehr netten Gastgebern in familiärer Atmosphäre. Super geeignet für Kinder.“

Die Rottmüllers selbst geben sich bescheiden: „Unsere Gäste sollen einen schönen Urlaub verleben. Das haben sie verdient. Dazu tragen wir halt bei“, sagt Bäuerin Marianne.

Als Bestätigung halten sie nun zum dritten Mal den „Goldenen Gockel“ in der Hand. stv

Kommentare