Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Bushäuschen statt Bretterverschlag

Neues Bushaus in Straßöd bei Vogtareuth: Glas schafft Sicherheit

An dieser Stelle im Vogtareuther Ortsteil Straßöd soll ein neues Bushäuschen aufgestellt werden.
+
An dieser Stelle im Vogtareuther Ortsteil Straßöd soll ein neues Bushäuschen aufgestellt werden.
  • Alexandra Schöne
    VonAlexandra Schöne
    schließen

Neues Bushaus in Straßöd bei Vogtareuth ist von Kindern und Busfahrern besser einsehbar und deshalb praktischer. Jetzt soll noch Lochen ein solches Wartehaus erhalten. Die Kosten belaufen sich auf 7000 Euro

Vogtareuth – Momentan steht noch ein Bretterverschlag auf der Häuserseite in Straßöd in der Gemeinde Vogtareuth, in dem die Schulkinder auf ihre Busse warten. Dass sich das bald ändern soll, hat der Vogtareuther Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung einstimmig beschlossen.

Lesen Sie auch: So war das nicht geplant: Der Vogtareuther Bauhof wird eine halbe Million Euro teurer

Ein Standard-Bushaus aus Glas wird künftig an der Stelle stehen. Laut Bürgermeister Rudolf Leitmannstetter (ÜWG) soll es „zeitnah“ aufgestellt werden. In der Vergangenheit sei es immer wieder vorgekommen, dass das jetzige Bushaus aus Holz verschmutzt war und dort Obdachlose übernachtet hätten, heißt es vonseiten der Verwaltung. Ein Haus aus Glas sei praktischer, weil die Schulkinder besser hineinsehen und auch Busfahrer die Wartenden leichter erkennen könnten.

Kosten belaufen sich auf 7000 Euro

Das neue Häuschen sei bereits an den Bauhof geliefert worden. Die Kosten belaufen sich auf rund 7000 Euro. Die Hälfte davon übernimmt der Landkreis Rosenheim im Rahmen eines Förderprogrammes. Dem Bürgermeister zufolge kann die Gemeinde jedes Jahr durch das Programm ein Bushäuschen finanzieren.

Das könnte Sie auch interessieren: Mit Trinkwasser oder nicht? Gemeinde Vogtareuth bekommt einen Brunnen für den Dorfplatz

Straßöd ist der vorletzte Ortsteil von Vogtareuth, an dem ein solcher Unterstand aus Glas noch fehlt. Übrig bleibe noch Lochen, sagt Leitmannstetter. Dort wolle man ebenfalls bald ein Haus aufstellen.

Mehr zum Thema

Kommentare