Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Dritte Bürgermeisterin Monika Marx gibt Vorsitz ab

Generationswechsel bei den Freien Wählern Raubling

Der neue Vorstand: (von links) Klaus Artmann, Stephan Hemberger, Stephan Heinke und Manfred Hohlweger.
+
Der neue Vorstand: (von links) Klaus Artmann, Stephan Hemberger, Stephan Heinke und Manfred Hohlweger.

Bei der Jahresversammlung der Freien Wähler Raubling wurden Neuwahlen abgehalten.

Raubling – In der Jahresversammlung der Freien Wähler Raubling konnte die Vorsitzende und Dritte Bürgermeisterin Monika Marx viele Mitglieder begrüßen. Vor den Neuwahlen kündigte sie einen Generationswechsel an. Monika Marx als Vorsitzende, Hans Wilhelm als ihr Stellvertreter und Anneliese Koller als Schriftführerin stellten ihre Ämter zur Verfügung.

Als Vorsitzender stellte sich Stephan Hemberger zur Wahl und wurde von den Anwesenden einstimmig gewählt. Stellvertretender Vorsitzender wurde Stephan Heinke und Klaus Artmann Schriftführer.

Mehr aus Raubling lesen Sie hier.

Des Weiteren wurden Manfred Hohlweger als Kassier und Max Hüttenhofer als Öffentlichkeitsreferent in ihren Ämtern bestätigt. Beisitzer sind Anton Maurer, Philipp Moosner, Hans Wilhelm und Cornelius Rohowsky.

Zu Delegierten für den Landes- und Bezirksverband wurden Stephan Hemberger, Alois Hemberger, Jacob Buys und Stephan Heinke berufen. Kassenprüfer sind weiterhin Bartholomäus Bichler und Thomas Zörkler. RE/JuF

Mehr zum Thema