Gemeinde will Prädikat behalten

-
+
-

Seit vielen Jahren trägt die Gemeinde Oberaudorf das Prädikat „Luftkurort“.

Nur eine Kommune mit dieser Auszeichnung kann jedoch Kurbeiträge erheben. Oberaudorf erhält dadurch jährliche Einnahmen von 250 000 Euro. In regelmäßigen Abständen sind die luftqualitativen Anforderungen und bioklimatischen Verhältnisse zu prüfen. Der Gemeinderat genehmigte daher einstimmig die notwendigen Prüfungen und Messungen durch fachlich anerkannte Stellen und zum Gesamtauftragspreis von gut 6000 Euro. Die Bewertung der Klimaqualität übernimmt der Deutsche Wetterdienst, Professor Dr. Dr. Schuh von der LMU München die kurmedizinische Beurteilung. Schmidt

Kommentare