Gelungener bayerisch-afrikanischer Abend in Riedering

+

Seit gut drei Wochen sind 24 junge Männer aus Nigeria und Eritrea in der neu eingerichteten Flüchtlingsunterkunft in der "Keglerstubn" in Riedering untergebracht.

Spontan hat sich ein stetig wachsender Helferkreis gefunden. Eine bayerisch-afrikanische Veranstaltung zum Kennenlernen mit Musik und Unterhaltung auf dem Daxlbergerhof, die auf Initiative des Trachtenvereins Riedering stattfand, wurde ein voller Erfolg. Neben einem kaltem Buffet war musikalische Unterhaltung durch die "Riederinger Hirtenmusik" geboten. Vor zahlreichen Gästen traten die Trachtenkinder auf und auch die Erwachsenen gaben eine Kostprobe ihres Könnens. Die Nigerianer und Eritreer zeigten dann zu Trommelklängen rhythmischen afrikanischen Gesang, Saltos und Flickflacks. Das Eis war damit gebrochen und der Rest des Abends verging mit Gesprächen, Trommeln und Tanz. Foto Niessen

Mehr zum Thema

Kommentare