Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


WEITERE GRUPPEN ZIEHEN IN NEUE RÄUMLICHKEITEN EIN

Geistliche weihen Raublinger Kindergartenanbau ein

Beim Durchschneiden eines Symbolbandes halfen die Kinder (von links) Maxi Rieder, Verena Strillinger und Kilian Auer den Erwachsenen (von links) Christiane Helmel, Zweitem Bürgermeister Wolfgang Rechenauer, Bürgermeister Olaf Kalsperger, Pfarrer Michael Krauß, Archtiekt Gerhard Mica und Diakon Josef Jackl.
+
Beim Durchschneiden eines Symbolbandes halfen die Kinder (von links) Maxi Rieder, Verena Strillinger und Kilian Auer den Erwachsenen (von links) Christiane Helmel, Zweitem Bürgermeister Wolfgang Rechenauer, Bürgermeister Olaf Kalsperger, Pfarrer Michael Krauß, Archtiekt Gerhard Mica und Diakon Josef Jackl.
  • VonFranz Ruprecht
    schließen

„Möge Gott geben, dass der Kindergarten eine Art Paradies für die Kinder sei“, waren die Worte von Pfarrer Michael Krauß bei der offiziellen Eröffnung und Weihe des Anbaus des Kindergartens Sankt Georg Großholzhausen.

Raubling-Großholzhausen – „Gott sei Dank können wir nach langer Corona Zwangspause jetzt den offiziellen Akt vornehmen und umso schöner ist es, heute zu feiern. Es wurde höchste Zeit“, drückte Bürgermeister Olaf Kalsperger seine Freude aus. Die „Käferlgruppe“ ist bereits vergangenes Jahr in die neuen Räumlichkeiten eingezogen.

Kinder tragen Fürbitten vor

Ein „ganzes Paket an Beteiligten“ mache es aus, dass die Übergabe stattfinden kann, sprach Kalsperger, der sich besonders bei Kindergartenleiterin Christiane Helmel im Kindergartenalltag während der Bauzeit bedankte. „Für Kindergärten ist uns im Gemeinderat nichts zu schade und wir sind stolz auf alle Kindergärten im Gemeindegebiet“, hob er weiter hervor. Ehe der katholische Diakon Josef Jackl und der evangelische Pfarrer Michael Krauß die Segensgebete sprachen und Gebäude sowie alle Personen segneten, trugen die Kinder Vroni Janosch, Verena Strillinger, Andreas Weyerer, Linus Eimannsberger, Carolina Prieschl und Anni Schranz Fürbitten vor.

Die Kinder singen „Einfach spitze, dass Du da bist, komm wir loben Gott den Herrn“.

Weitere Artikel und Nachrichten aus dem Rosenheimer Land finden Sie hier.

Für den Anbau investierte die Gemeinde Raubling 953.533 Euro. Von der zugesagten Förderung von 510.000 Euro seien bisher 485.000 Euro ausbezahlt. 35 Firmen und Ingenieurbüros waren an dem Projekt beteiligt. Architekt Gerhard Mica gab einen kurzen Rückblick auf die Bauphase. Für den Kindergarten gab es Geschenke von Alfred Repsys und Thomas Kaltwasser vom Pfarrgemeinderat sowie von Anja Zehetmair und Regina Hösch vom Elternbeirat.

Mehr zum Thema

Kommentare