Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Mit Gertrud und Urban zum Sieg

Gartenbauverein Großholzhausen ist siegreich in der Vielfaltsmeisterschaft

Freuten sich über die Auszeichnungen und den gemeinsamen Abend: (von links) Kreisverbandsvorsitzender Rainer Steidle, Brigitte Holzner, Vorsitzende des Gartenbauvereins Großholzhausen, Dirk Weisser von den Weisser Filmstudios, Katharina Grieser, Gartenpflege, Bürgermeister Olaf Karlsperger, Sepp Schmid, Wein-System Verkoster, Ehrenvorstand Franz Holzner, Werner Kraus, fachliche Beratung, Harald Lorenz vom Bezirksverband , Kassierin Uschi Heller, Maria Holzner, künstlerische Gestaltung der Figuren, Stellvertretende Vorsitzende Lisi Wildemann, Schriftführerin Anja Zehetmair und Roman Pröll, Kreisfachberater vom Landratsamt Rosenheim.
+
Freuten sich über die Auszeichnungen und den gemeinsamen Abend: (von links) Kreisverbandsvorsitzender Rainer Steidle, Brigitte Holzner, Vorsitzende des Gartenbauvereins Großholzhausen, Dirk Weisser von den Weisser Filmstudios, Katharina Grieser, Gartenpflege, Bürgermeister Olaf Karlsperger, Sepp Schmid, Wein-System Verkoster, Ehrenvorstand Franz Holzner, Werner Kraus, fachliche Beratung, Harald Lorenz vom Bezirksverband , Kassierin Uschi Heller, Maria Holzner, künstlerische Gestaltung der Figuren, Stellvertretende Vorsitzende Lisi Wildemann, Schriftführerin Anja Zehetmair und Roman Pröll, Kreisfachberater vom Landratsamt Rosenheim.

Der Vorstand des Gartenbauvereines Großholzhausen strahlte mit der Sonne um die Wette bei der Verleihung der Siegerpreise in dem vom Landesverband für Gartenpflege ausgelobten Wettbewerb „Vielfaltsmeisterschaft“.

Raubling – Der Beitrag „Vielfaltsweg 3 K“, mit seinen Holzfiguren im Gartenbauvereinsgelände und der Anpflanzung von passenden Leitpflanzen wurde Sieger auf Kreisebene.

Der Vorsitzende des Kreisverbands, Rainer Steidle, überbrachte Kräuter für das Beet der „Hildegard von Bingen“ und Roman Pröll, Kreisfachberater des Landratsamtes Rosenheim, überreichte einen Fledermauskasten für neue Untermieter beim „Franz von Assisi“ an der Vogelschutzhecke im Vereinsgelände. Das bereits vor zwei Jahren als Naturgarten zertifizierte Vereinsgelände hat durch die Errungenschaften des Wettbewerbes ein neues und einzigartiges Gesicht bekommen.

Gartler gehen neue Wege

Die aktive Einbindung der Ortsgemeinschaft und die Integration moderner Medien brachten dem Gartenbauverein auf Bezirksebene einen Sonderpreis ein. Jede der momentan 13 Figuren hat einen Paten gefunden. Videoclips der Paten, die unter www.gbv-grossholzhausen.de hinterlegt sind, wecken kulturelle Erinnerungen zur jeweiligen Heiligenfigur und bereichern mit Gedanken zur Aktualität und Lebensnähe. Vorsitzende Brigitte Holzner denkt, dass unter dem Schutzschirm der „Gertrud von Nivelles“, der Patronin der Gärtner, das Projekt gut gedeihen konnte. Mit den Prämierungen ist die erste Etappe der Vielfaltsmeisterschaft geschafft, aber die Ideen werden weiter wachsen und Früchte bringen. Diese Sichtweise unterstrich auch der Raublinger Bürgermeister Olaf Karlsperger in seinem Grußwort. Er hob hervor, dass die Negative der Holzfiguren den Weg zur Schwarzlack bereichern und ein neues Highlight in der Gemeinde Raubling entstanden ist.

Weitere Artikel und Nachrichten aus dem Rosenheimer Land finden Sie hier.

Der Erfolg im Wettbewerb war dem Vorstand einen guten Tropfen vom „Urban“, Patron der Weinbauern, wert und bei einer kleinen Verkostung mit fachlicher Führung durch Sepp Schmid verbrachten die Hauptakteure und Ehrengäste in mitten des prämierten Gartenbauvereinsgeländes einen schönen Sommerabend.

Mehr zum Thema

Kommentare