FW/GBV-Fraktion Großkarolinenfeld befragt Bürger zum Brenner

Großkarolinenfeld –. Das Raumordnungsverfahren zum Brenner-Nordzulauf hat begonnen.

Die beteiligten Gemeinden erhielten die Unterlagen und müssen bis Freitag, 24. Juli, dazu Stellung nehmen. Auch alle Bürger können sich mit ihren Gedanken, Sorgen und Ideen direkt an die Gemeinde oder an die Regierung von Oberbayern wenden. Der Ortsentwicklungsausschuss von Großkarolinenfeld berät demnächst die Pläne. In der Sitzung am Dienstag, 21. Juli, beschließt der Gemeinderat die Stellungnahme. Um allen Bürgern die Möglichkeit zu geben, sich einzubringen, liegen die Unterlagen und Pläne in der Gemeinde auf. Sie sind auch auf der Webseite der Regierung von Oberbayern unter www.regierung.oberbayern.bayern.de einzusehen. Die Fraktion der Freien Wähler – Bürgervereinigung Großkarolinenfeld (FW/GBV) verteilt in der Woche ab Montag, 22. Juni, eine Bürgerinformation mit Fragebogen. Die Gemeinderäte der FW/GBV-Fraktion sammeln die Anliegen, werten sie aus und bringen sie in den Ortsentwicklungsausschuss sowie in den Gemeinderat ein. Jede Rückmeldung ohne Negativvermerk wird an die Regierung von Oberbayern weitergeleitet.

Kommentare