Zum ersten Mai ein besonderer Baum aus der Region

Weiß-blaue Baumstämme, Kränze und Taferln, Irxnschmoiz und Schwaibern, Lederhosen und Dirndl, Schweinsbraten und Obazda – es gibt wenige Tage im Jahr, an denen Bayern so bayerisch ist, wie beim Maibaumaufstellen am 1.

Mai. 2020 aber ist anders. Die Feste zwischen Vogtareuth, Kiefersfelden und Eggstätt sind abgesagt. 1. Mai ohne Maibaum? Nein - wir schenken Ihnen, liebe Leser, einen Maibaum mit Taferln aus dem Inntal und dem Chiemgau. Unsere Mitarbeiter durchsuchten ihre Archive und fanden Taferln aus (von oben links nach unten rechts) Zaisering, Kiefersfelden-Mühlbach, Bad Endorf, Eggstätt, Törwang, Pfraundorf, Vogtareuth und Stephanskirchen. Ob Schweinsbraten oder Obazda, das muss morgen jeder Haushalt für sich entscheiden. Klinger

Kommentare