Außenbereichssatzung und Bauleitplanung

Erst Bedarf klären

Samerberg - Der Samerberger Gemeinderat diskutierte in der jüngsten Sitzung einen Antrag auf Bauleitplanung in Eßbaum. Das Gremium zeigt sein grundsätzliches Einverständnis.

Geklärt werden soll laut Bürgermeister Georg Huber allerdings zuerst, ob mehrere einzelne Bebauungspläne oder ein Gesamtplan für den Ort sinnvoller sind. Ein rechtskräftiger Flächennutzungsplan besteht für Eßbaum bereits. Vor Einleitung des Verfahrens soll daher mit den Anliegern ein möglicher Bedarf geklärt und dieser dann in einen Entwurf eingearbeitet werden.

Zustimmend beurteilt wurde die Einleitung eines Verfahrens zur Änderung der Außenbereichssatzung in Brunn. Geprüft werden soll dabei auch die Situation des Straßengrunds, so eine Anregung aus dem Gemeinderat. Ungeachtet der Hanglage hält das Gremium eine Verschiebung zweier beantragter Baufenster Richtung Ortsmitte für sinnvoll. Für die insgesamt drei Baufenster in Brunn soll Einheimischenbindung festgelegt werden. mc

Kommentare