Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Erörterungstermin zu Steinbruch Nußdorf im Herbst

Nußdorf. – Zum Antrag des Südbayerischen Portlandzementwerkes Gebr.

Wiesböck & Co. GmbH auf wesentliche Änderung des in der Gemeinde Nußdorf am Inn, Ortsteil Überfilzen, betriebenen Steinbruchs soll es im Herbst einen Erörterungstermin geben, sofern es die Corona-Lage zulässt. Das hat das Landratsamt Rosenheim bekannt gegeben. Die Behörde begründet ihre Entscheidung mit dem großen öffentlichen Interesse. Im vergangenen Jahr hatte das Landratsamt Rosenheim den Erörterungstermin abgesagt, um eine Ausbreitung des Coronavirus zu vermeiden. Das am 21. Mai 2020 in Kraft getretene Planungssicherstellungsgesetz hatte der Behörde eine solche Ermessensentscheidung zugestanden.

Kommentare