Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Wer holt den Pokal

Ein Turnier im ganzen Ort - Stockschützenverein belegt die Straßen in Söchtenau

Hoch konzentrierte Stockschützen: Die Ortsmeisterschaft konnte das letzte Mal 2020 in Söchtenau ausgetragen werden.
+
Hoch konzentrierte Stockschützen: Die Ortsmeisterschaft konnte das letzte Mal 2020 in Söchtenau ausgetragen werden.

43 Mannschaften, ein Ort und ein Ziel: der Wanderpokal der Ortsmeisterschaft SV Söchentau-Krottenühl. Am Samstag, den 28. Mai findet das Turnier das erste Mal seit zwei Jahren statt. Das Besondere: der ganze Ort ist Austragungsort.

Söchtenau – Nach zweijähriger Coronapause ist es endlich soweit und die Stockschützen des SV Söchtenau-Krottenmühl können wieder ihre Ortsmeisterschaft durchführen. Die Art und Weise der Veranstaltung ist etwas ganz Besonderes, denn das Turnier erstreckt sich auf die Straßen des ganzen Ortes.

Höhepunkt des Vereinsjahres

Anwohner, Nachbarn und Ortsvereine helfen alle mit, spenden Kuchen oder unterstützen auf vielfältige Weise die Veranstaltung. Das macht das Turnier so einzigartig und ist der Höhepunkt in unserem Vereinsjahr, so Georg Löw, Erster Vorsitzender der Stockschützen.

Lesen Sie auch: So wird das Kriegerdenkmal in Söchtenau verschönert

„Wir sind den Nachbarn und allen Helfern sehr dankbar und freuen uns, dass wir gemeinsam mit der ganzen Dorfgemeinschaft endlich wieder feiern können“, so der sichtlich begeisterte Vereinsvorsitzende.

Bürgermeister Bernhard Summerer freut sich bereits auf Samstag. „Es ist toll, das mit der Ortmeisterschaft auch die Dorfgemeinschaft wieder auflebt.“ Jeder wisse in Sachen Straßensperrungen aufgrund der Meisterschaft bescheid. Summerer bittet trotzdem, um Verständnis.

43 Mannschaften sind angemeldet

Das Teilnehmerfeld mit 43 Mannschaften war innerhalb kürzester Zeit komplett. Neben Vereinen, Betrieben und Stammtischmannschaften reist sogar eine Gastmannschaft der befreundeten Stockschützen aus Bad Häring in Tirol nach Söchtenau, um an diesem Turnier der besonderen Art teilzunehmen.

Lesen Sie auch: Söchtenauer Gartenbauverein erklärt den richtigen Umgang mit der Königin der Blumen

Der Titel des Ortsmeisters wird als Mannschaftswertung vergeben, letzter Gewinner des Wanderpokals war der Fußball-Fanclub aus Bad Endorf.

Die Veranstaltung beginnt am Samstag den 28. Mai um 7.30 Uhr vor dem Postwirt in Söchtenau, von den Einheimischen auch „Stachus“ genannt. Während der bis rund 16.30 Uhr dauernden Veranstaltung sind einige Ortsstraßen gesperrt, die anschließende Siegerehrung findet beim Postwirt statt.

Etwa 50 freiwillige Helfer sorgen mit den Vereinsmitgliedern für einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung. Mit Bewirtung, zahlreichen Imbissständen sowie Kaffee und Kuchen ist auch tagsüber für das leibliche Wohl der Besucher gesorgt.

Mehr zum Thema