Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Ein Dorf feiert seinen Bürgermeister

Überbrachten die Glückwünsche der Pfarrgemeinde: Pfarrer Hans Huber (links) und Pater Paul, dazwischen Bürgermeister Hajo Gruber und seine Frau Lilo.
+
Überbrachten die Glückwünsche der Pfarrgemeinde: Pfarrer Hans Huber (links) und Pater Paul, dazwischen Bürgermeister Hajo Gruber und seine Frau Lilo.

Kiefersfelden – Die Sonne strahlte mit dem Jubilar um die Wette: Bürgermeister Hajo Gruber feierte 60. Geburtstag.

Mit der Familie, mit Freunden, Kollegen aus Politik und Gemeinde sowie den Kieferer Vereinsvertretern. Die Musikkapellen Kiefersfelden und Mühlbach schickten ihre musikalischen Grüße und untermalten die schier endlose Gratulationskur.

Nach dem gemeinsamen Ständchen von Kirchenchor und Männergesangverein fand dann das Geburtstagskind wieder seine Sprache: „Bürgermeister zu sein in der Kiefer wird getragen von Gemeinschaft, Gläubigkeit, Kultur und Tradition, dafür tue ich mein Möglichstes, zum Wohlergehen der Gemeinde“, so seine Eingangsworte. „Und dafür brauche ich den Rückhalt meiner Familie, meine Freunde und die Unterstützung vieler Menschen aus Kirche, Gemeinde, Politik und den Vereinen.“ Ihnen allen dankte er für die Hilfe in nahezu jedweder Situa tion, „denn alle zusammen sind wir stark.“

Hajo Gruber (UW) leitet seit dem Jahr 2014 die politischen Geschicke der Gemeinde und sechs Jahre später wurde er mit deutlicher Mehrheit wiedergewählt. Sein bewegtes Leben ist geprägt von teils schweren Schicksalsschlägen, die ihn aber nie seines Lebensoptimismus beraubten.

Als 18-Jähriger, kurz vor dem Abitur stehend, stürzte er beim Skisprungtraining so schwer, dass er von da an auf den Rollstuhl angewiesen war. Nach langem Krankenhausaufenthalt sowie dem nachgeholten Abitur entschied er sich für das Jurastudium und als Rechtsanwalt war er viele Jahre hier in der Region tätig. Dazu wirkte er als Mitglied des Kiefersfeldener Gemeinderats über mehrere Legislaturperioden hinweg gestalterisch an der Weiterentwicklung der Gemeinde mit.

Hajo Gruber ist mit seiner Frau Lilo seit September 1995 verheiratet, beide haben zusammen drei Kinder, zwei Mädchen, einen Buben.hko

Mehr zum Thema

Kommentare