Damville-Komitee verschiebt Jubiläumsfeier

Die neue Vorstandschaft des Damville-Komitees setzt sich zusammen aus (von links) Schriftführerin Lucia Gruber, Kassiererin Antonia Cosic, Vorsitzende Gerlinde Reiter, den Beisitzern Xaver Mayerl, Irene Gruber, Marina Goldmann und Julia Bronke sowie dem stellvertretenden Vorsitzenden Sepp Goldmann.
+
Die neue Vorstandschaft des Damville-Komitees setzt sich zusammen aus (von links) Schriftführerin Lucia Gruber, Kassiererin Antonia Cosic, Vorsitzende Gerlinde Reiter, den Beisitzern Xaver Mayerl, Irene Gruber, Marina Goldmann und Julia Bronke sowie dem stellvertretenden Vorsitzenden Sepp Goldmann.

Kiefersfelden –Mit einem kurzen Statement zu nahezu 50 Jahren aktiv gelebter deutsch-französischer Partnerschaft, eröffnete Gerlinde Reiter, Vorsitzende des Damville-Komitees, die Jahresversammlung.

Schon eingangs betonte sie „das Virus Corona hat uns gelehrt, wie wichtig die Aufrechterhaltung der Partnerschaft mit unseren französischen Freunden ist.“ Ob man in einem Tal in den bayerischen Alpen oder einem Dorf in der Normandie lebe – die aktuellen Sorgen seien die gleichen. Das verstärke den Zusammenhalt der beiden Dörfer Kiefersfelden und Damville.

Beeindruckend sind auch die Zahlen dieser außergewöhnlichen Partnerschaft, denn die aktuell 103 Mitglieder, Tendenz steigend, sind mit ihren Familien teilweise seit Jahrzehnten mit den französischen Partnerfamilien freundschaftlich verbunden „und unsere Jüngsten bauen schon in frühen Jahren eine innige Freundschaft mit unseren französischen Nachbarn auf“, so Reiter weiter, die sich „gerne an die schönen vier Tage des Besuchs unserer Partner aus Damville“ erinnerte. Dabei wurde die „Damville-Promenade“ entlang des Kieferbachs eingeweiht und mit einem zünftigen „Trachtler-Abend“ im historischen Blaahaus, dem Heimatmuseum, abgerundet.

Der große Festabend im Oktoberfest-Stil war ein weiteres Highlight und der Ausflug zum „Wasmeier Museum“ sowie die Fahrt auf den Wendelstein waren fast nicht mehr zu toppen.

Bei den Neuwahlen wurde Reiter in ihrem Amt als Vorsitzende bestätigt, ihr Vertreter ist nun Sepp Goldmann, der Schriftführerin Lucia Gruber, Kassiererin Antonia Cosic und die Beisitzer Julia Bronke, Marina Goldmann, Irene Gruber, Xaver Mayerl und Herbert Mühlbacher an seiner Seite weiß.

„Mit großem Bedauern“ verabschiedete die Vorsitzende die in der bisherigen Vorstandsarbeit aktiven Mitglieder Hilde Prinz und Sandra Reiter, wie auch die Kassenprüfer Ingrid Schroller und Peter Neumann.

Schließlich musste die Vorsitzende den Anwesenden mitteilen, „dass das 50-jährige Jubiläum im Mai 2021 wegen der ungewissen Entwicklung der Pandemie verschoben werden muss. Außerdem kündigte sie an, dass das Damville-Komitee weiter französische Sprachkurse anbietet. Informationen gibt es unter www.kiefersfelden.de/rathaus/damville. Franz Hoffmann

Kommentare