Cyanotypie am Kunstkanal

Nußdorf. – Der Burghausener Fotokünstler Franz Ramgraber taucht mit seinen Kursteilnehmern am Samstagnachmittag in das Reich der Cyanotypie ein.

Das ist ein fototechnisches Verfahren, das tiefblau/ weiße Abbildungen entstehen lässt. Die Cyanotypie wurde 1842 vom englischen Astronomen John Herschel erfunden und beruht auf der Lichtempfindlichkeit von Eisensalzen. Bei der Belichtung entsteht der Farbstoff Berliner Blau. Ramgraber experimentiert schon viele Jahre mit dieser Technik und hatte damit 2015 eine große Einzelausstellung im Haus der Fotografie in Burghausen. Am Nußdorfer „kunstkanal2020“ entlang dem Nußdorfer Mühlenweg bietet er den Kurs „Cyanotypie“ am Samstag, 4. Juli, von 14 bis 17 Uhr. Anmeldung ist per E-Mail an kontakt@kunstkanal2020.de oder telefonisch unter 0 80 34/10 15 erforderlich.

Kommentare