Corona: Wieder großer Coronatest-Stau am Gesundheitsamt - 90 Familien aus Hochstätt gleichzeitig einbestellt

Wieder großer Coronatest-Stau am Gesundheitsamt ROsenheim. 90 Familien aus Hochstätt wurden  gleichzeitig einbestellt.
+
Wieder großer Coronatest-Stau am Gesundheitsamt ROsenheim. 90 Familien aus Hochstätt wurden gleichzeitig einbestellt.

Eine 2.Klasse der Schule in Hochstätt und eine Kindergartengruppe sind, wie berichtet, wegen Corona-Fällen geschlossen. Zwischen 45 und 50 Kinder sind laut Bürgermeister Stefan Adam (CSU) in 14-tägige Quarantäne geschickt worden

von Sylvia Hampel und Rosi Gantner

Schechen-Hochstätt – Ebenfalls geschlossen ist laut Adam mittlerweile die Mittags- und Nachmittagsbetreuung (MiNa), weil dort 50 Kinder aus Kindergarten und Grundschule gemeinsam untergebracht sind. Und weil die Gemeinde das MiNa-Team schützen will. Auch der Bürgermeister weiß nicht, ob es sich bei den positiv getesteten Kindern um Reiserückkehrer handelt oder nicht. Diese Information geben Schul- und Gesundheitsamt nicht heraus. „Es ist für die Kinder sehr schade, dass sie 14 Tage in Zwangsquarantäne müssen, nicht nach zwei negativen Tests wieder in Schule oder Kindergarten dürfen“, findet Adam.

+++

Tipp der Redaktion:Kennen Sie schon unseren kostenlosen Feierabend-Newsletter? Die Top-Themen der Region um 17 Uhr per E-Mail – sauber ausrecherchiert und aufgeschrieben von Ihrer OVB-Redaktion. Jetzt Newsletter ausprobieren!

+++

Die Situation dürfte auch manche Eltern vor Probleme stellen, zumal eben die MiNa geschlossen ist. Ob die Zweitklässler schon Heimunterricht bekommen, dazu wollte sich die Schulleiterin auf Nachfrage der OVB Heimatzeitungen nicht äußern. syl

Kommentare