Corona-Test einfach im Vorbeifahren

Vogtareuth – Corona-Teststation an der Schön Klinik?

Nanu? Dürfte sich auch das eine oder andere Mitglied des Bauausschusses gedacht haben, als das Thema am Ende der jüngsten öffentlichen Sitzung auftauchte.

Die Schön Klinik möchte für die Einrichtung einer Corona-Teststation im Bereich des Parkplatzes ein Gartenhaus mit einer Größe von 2,5 auf drei Metern errichten. „Die Errichtung des Gartenhauses ist grundsätzlich bauaufsichtlich verfahrensfrei, widerspricht jedoch den Festsetzungen des Bebauungsplans, sodass eine isolierte Befreiung vom Bebauungsplan erteilt werden muss“, schreibt Jeanette Sonntag vom Bauamt im Sachverhalt dazu.

Astrid Reining, Pressesprecherin der Schön-Gruppe, erklärt auf Anfrage amüsiert, dass es sich nicht um eine öffentliche Teststation handelt: Krankenhäuser seien derzeit verpflichtet, jeden Patienten, der aufgenommen werden soll – weil zum Beispiel eine neue Hüfte nötig ist –, 72 Stunden vor der Aufnahme auf das Coronavirus zu testen. „Es ist ein Drive-through-Schalter: Vorfahren, Wattestäbchen durchs Autofenster in Empfang nehmen, Abstrich machen und das Stäbchen im Röhrchen zurückgeben. Das ist für alle Beteiligten der einfachste Weg“, sagt Reining.

Innerhalb von drei Tagen hätten die künftigen Patienten das Testergebnis vorliegen und wüssten, ob sie tatsächlich in die Klinik einrücken können oder nicht.

Der Bauausschuss stimmte einmütig für die Befreiung vom Bebauungsplan. Das Häuschen auf dem Parkplatz der Vogtareuther Klinik kann gebaut werden. Sylvia Hampel

Kommentare