An die Buntstifte, fertig, los! Feuerwehr Grainbach lässt malen

Vorgefertigte Motive ausmalen oder der eigenen Phantasie freien Lauf lassen, das können sich die kleinen Künstler aussuchen. Die Feuerwehrleute freuen sich über beides.

Grainbach – Die Feuerwehr von Grainbach hat aufgrund der derzeit eingeschränkten Lebensbedingungen einen Malwettbewerb ins Leben gerufen.

Eingeleitet haben die Aktion die Beauftragten für Jugend- und Öffentlichkeitsarbeit, die seit letztem Jahr in neuer Besetzung verstärkt auf kreative, spielerische Jugendarbeit in der Feuerwehr setzen.

Erste Erfolge zeigen sich schon: Innerhalb eines Jahres konnten bereits sechs Neuzugänge in der Jugendfeuerwehr verzeichnet werden. Eine zusätzliche Anregung war, dass aufgrund der Corona-Krise auch andere Feuerwehren, unter anderem in Kolbermoor und Bad Aibling, eine vergleichbare Aktion in den sozialen Medien gestartet hatten.

+++

Tipp der Redaktion: Kennen Sie schon unseren kostenlosen Feierabend-Newsletter? Die Top-Themen der Region um 17 Uhr per E-Mail – sauber ausrecherchiert und aufgeschrieben von Ihrer OVB-Redaktion. Jetzt Newsletter ausprobieren!

+++

Bilder einfach bei Instagram feuerwehr_grainbach suchen, ausdrucken und ausmalen. Die Feuerwehr freut sich über bunte Rücksendungen an info@ffw-grainbach.de. Und wer mag, wirft sie beim Spaziergang in den Briefkasten am Feuerwehrhaus. Den Namen nicht vergessen.

Unter allen eingesendeten Bildern ziehen die Feuerwehrleute drei Gewinner, die sich auf eine kleine Überraschung freuen dürfen.

Wie Kommandant Peter Heiß ergänzend informiert, können auch unabhängig von den Vorlagen eigene Motive und Kunstwerke abgeliefert werden. Wichtig ist es laut der Feuerwehrführung auch, dass die Vorschläge möglichst per E-Mail oder auf dem Postweg zum Feuerwehrhaus (Kapellenweg 20, 83122 Samerberg) kommen, um Extra-Ausflüge nur wegen des Wettbewerbs zu vermeiden.

Als Einsendeschluss wurde vorerst der 1. Mai festgelegt. Überlegt wird derzeit bei der Feuerwehr Grainbach auch, die eingereichten Bilder als Zeichen der Gemeinschaft an den Toren des Gerätehauses auszuhängen. Zur Gewinner-Überraschung sei, der Kommandant,- so viel verraten, dass es sich um Sachpreise handelt, um sich an sämtlich aktuell gültige Beschränkungen halten zu können.

Allerdings ist geplant, alle Teilnehmer zu einer Besichtigung der Feuerwehr einzuladen, sobald die Krise überwunden ist. hoe

Kommentare