Brenner-Nordzulauf: Fristende beachten

Neubeuern – Die Frist zum Stellen von Einwänden im Raumordnungsverfahren zum Brenner-Nordzulauf läuft in knapp zwei Wochen, am Freitag, 24. Juli, ab.

Nur noch bis dahin (eingehend bei der Regierung von Oberbayern) können Einwände und Stellungnahmen seitens der Öffentlichkeit gegen die Planung des Brenner-Nordzulaufes erhoben werden. Jeder Bürger, auch unter 18 Jahren, ist aufgerufen, sich zu beteiligen. Alle diese Stellungnahmen werden von der Regierung von Oberbayern bearbeitet und geprüft.

Detaillierte Planungsunterlagen liegen zur öffentlichen Einsicht im Rahmen des Raumordnungsverfahrens bei den Gemeinden aus, so auch in der Marktgemeinde Neubeuern.

In Neubeuern wird das Bürgerforum Inntal gemeinsam mit Marktgemeinderäten aller Parteien am Samstag, 18. Juli, am Vormittag auf dem Gemeindeparkplatz vor der Sparkasse mit inte ressierten Bürgern Stellungnahmen erarbeiten. Das Bürgerforum Inntal bietet zur Erhebung der Einwände Formulierungshilfen und themenbezogene Vorlagen unter www.buergerforum-inntal.de an. Weitere Hilfen findet man unter www. brennerwiderstand.de. Ausgedruckte Formulierungen können außerdem bei Petra Reischl-Zehentbauer, Mitterstraße 4 in Neubeuern-Altenmarkt, während der Bürozeiten abgeholt, unterschrieben und auch wieder abgegeben werden. Jeder Bürger kann mehrere Einwände einreichen. rep

Kommentare