A93 bei Brannenburg bekommt lärmmindernde Beschichtung - Anschlussstelle ab sofort gesperrt

A93 Autobahn Kiefersfelden Brannenburg
+
Die A93 bekommt auf einer Länge von vier Kilometern eine Lärm mindernde Beschichtung. Die Folge sind Einschränkungen für Autofahrer.

Die A93 bekommt auf einer Länge von vier Kilometern eine Beschichtung, die Lärm dämmen soll. Was Anwohner freut, bedeutet für Autofahrer ab sofort Einschränkungen, teilt die Autobahndirektion Süd mit.

Pressemitteilung der Autobahndirektion Süd

Brannenburg/Kiefersfelden/Rosenheim

Die Autobahndirektion Südbayern bringt im Abschnitt zwischen den Anschlussstellen Reischenhart und Oberaudorf auf einer Länge von rund vier Kilometern eine lärmmindernde Fahrbahnbeschichtung auf. Wegen des starken Rückgangs des Verkehrs infolge der Corona-Pandemie erfolgte der Aufbau der Baustellenverkehrsführung schneller als vorgesehen.

Anschlussstelle Brannenburg der A93 gesperrt

Der Verkehr wird bereits seit dem frühen Nachmittag des 27. April in die Baustellenverkehrsführung umgelegt - die Anschlussstelle Brannenburg ist damit ab sofort in Fahrtrichtung Kiefersfelden bis Mitte Juni gesperrt. Die Baumaßnahme erfolgt zuerst auf der Fahrbahn in Fahrtrichtung Kiefersfelden.

In einer zweiten Bauphase wird anschließend die östliche Fahrbahnseite in Fahrtrichtung Rosenheim ebenfalls mit einer lärmmindernden Fahrbahnbeschichtung versehen. Während der Arbeiten wird der Verkehr in beiden Richtungen jeweils zweispurig in einer verengten Baustellenverkehrsführung auf der jeweils anderen Fahrbahnseite geführt.

Sanierung der A93 wird 2020 abgeschlossen

Mit der lärmmindernden Beschichtung wird die Sanierung der Autobahn in diesem Bereich abgeschlossen. In den Jahren 2013 und 2016 wurde die alte Fahr-bahn durch eine neue Betonfahrbahn ersetzt. Im ersten Schritt wird die Betonfahrbahn durch Grinding für das Aufbringen der lärmmindernden Beschichtungen vorbereitet.

Im Rahmen eines Pilotprojekts werden verschiedene Beschichtungen in der Praxis erprobt. In Fahrtrichtung Kiefersfelden wird eine Beschichtung auf Epoxidharzbasis aufgebracht, die etwas gelblich ist. In Fahrtrichtung Rosenheim wird eine dünne Asphaltschicht aufgebracht.

Kommentare