Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Am bisher schönsten und wärmsten Wochenende des Jahres verwandelte sich der Waldpark in Nußdorf zu e

Am bisher schönsten und wärmsten Wochenende des Jahres verwandelte sich der Waldpark in Nußdorf zu einem der größten Biergärten der Region.

Im Schatten der dichtgewachsenen Bäume ließ es sich bei gut gekühlten Getränken und einem zünftigen Essen sehr gut aushalten. Da verwunderte es niemanden, wenn Tische gleich den ganzen Abend besetzt waren. Am Wochenende zuvor sah das noch ganz anders aus. Ein Tiefdruckgebiet brachte Regen und Kühle mit sich, so dass der Termin verschoben werden musste. Aber nun stand dem Fest nichts mehr entgegen. Wer nun die Kühle suchte, der bekam diese im nahgelegenen Steinbach. Nach der Renaturiereng des Gebirgsbaches lädt er im Sommer zu einer herrlichen Abkühlung ein. Ausrichter der Veranstaltung war in diesem Jahr der Nußdorfer Veteranenverein. Auf einem Tanzboden führten die Plattler des Trachtenvereins und insbesondere der Vereinsnachwuchs Tänze auf. Dazu spielte die Nußdorfer Musikkapelle, die Hinterberger Buam und die Jungen Hinterberger zünftig auf. Es war ein gelungenes Fest, das im Laufe der beiden Tage viele Hunderte Besucher nicht nur aus Nußdorf angelockt hatte. Steffenhagen

Kommentare