Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Die Betreiber des traditionellen Wiesn-Expresses, der heuer im 13. Jahr zum Rosenheimer Herbstfest z

+

Die Betreiber des traditionellen Wiesn-Expresses, der heuer im 13.

Jahr zum Rosenheimer Herbstfest zwischen Rohrdorf und Rosenheim verkehrt, haben nochmals den Fahrplan angepasst. An den Wiesn-Samstagen 26. August, 2. und 9. September, fährt die charakteristische Bahn um 16.30 Uhr in Rohrdorf los, in Thansau um 16.40 Uhr. Die Rückfahrt – ebenfalls wie jede Fahrt über Thansau – startet um 23.45 Uhr am Rosenheimer Bahnhof. An den Montagen 28. August und 4. September startet die Bahn um 17.30 Uhr in Rohrdorf, die Rückfahrt ist für 0 Uhr angesetzt. Mittwochs – also am 30. August und am 6. September – verkehrt die Bahn sogar zweimal, zunächst um 11.30 Uhr ab Rohrdorf und abends dann ab 18 Uhr. Die Rückfahrten ab Rosenheim sind 17.30 und 0 Uhr. An den Freitagen 1. und 8. September bringt der Express Herbstfestbesucher um 17.30 Uhr ab Rohrdorf nach Rosenheim. Die Heimfahrt startet um 23.45 Uhr am Bahnhof. Ausführliche Infos zu den Fahrpreisen sowie Änderungen im Fahrplan unter www.logistik-wiesboeck.de. stv

Kommentare