AUS DEM GESCHÄFTSLEBEN

Beratungslücke überbrückt

+

Es gibt für Blinde und Sehbehinderte in Rosenheim und Umgebung wieder ein vorläufiges Vor-Ort-Beratungsangebot des Bayerischen Blinden- und Sehbehindertenbund (BBSB).

Unterstützung erhielt die Selbsthilfeorganisation für dieses Projekt von der mhplus-Krankenkasse. Eine Spende der Kasse in Höhe von rund 3000 Euro hilft dabei, eine seit Mai bestehende Beratungslücke zu überbrücken. BBSB-Bezirksgruppenleiterin Brigitte Lindmeier (rechts) hierzu: „Im Mai verstarb plötzlich und unerwartet unser Rehabilita tionslehrer.“ Vorläufige Abhilfe schafft hier nun eine Fachkraft aus der Landesgeschäftsstelle des BBSB. re

Kommentare