Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Zum 90. Geburtstag von Anna Böck aus Halfing

Begeisterte Trachtlerin feierte

Jubilarin Anna Böck (Mitte) mit ihrem Sohn Peter Böck, Bürgermeister von Halfing (Zweiter von links), Pater Adam (rechts) sowie Grete Anner (links) und Christa Reichgruber von der Frauengemeinschaft. Foto re
+
Jubilarin Anna Böck (Mitte) mit ihrem Sohn Peter Böck, Bürgermeister von Halfing (Zweiter von links), Pater Adam (rechts) sowie Grete Anner (links) und Christa Reichgruber von der Frauengemeinschaft. Foto re

Halfing - Im Kreise ihrer großen Familie sowie mit zahlreichen Freunden und den Mitgliedern des Halfinger Trachtenvereins feierte Anna Böck ihren 90. Geburtstag.

Die Jubilarin wurde auf dem Mang-Anwesen in Halfing als älteste Tochter der Bauern Anna und Georg Springer geboren. Dort wuchs sie auch mit ihren Geschwistern Ottilie und Georg sowie dem später in die Familie gekommenen Pflegekind Erwin auf. Nach dem Schulbesuch war sie als Haushaltshilfe tätig, bis sie aufgrund schwerer Krankheiten der Eltern auf deren Hof zurückkehrte. Nach dem Tod des Vaters und der Einberufung des Bruders an die Front musste sie gemeinsam mit Mutter, ihrer Schwester und dem Pflegebruder die Landwirtschaft betreiben. 1941 heiratete sie Peter Böck, der Ehe entstammen vier Kinder, acht Enkelkinder und sieben Urenkel.

Nach Kriegsende betrieb sie gemeinsam mit ihrem Ehemann die Landwirtschaft, die 1972 aufgegeben werden musste. Nach dem Tod des Ehemannes 1997 sowie einigen gesundheitlichen Rückschlägen lebt sie mittlerweile in der Familie ihres jüngsten Sohnes.

Die Jubilarin ist eine begeisterte Trachtlerin und wurde mit dem goldenen Gauehrenzeichen ausgezeichnet. Ihr verstorbener Ehemann war langjähriger Vorstand und Ehrenvorstand des Halfinger Trachtenvereins. Neben ihrem Sohn, Halfings Bürgermeister Peter Böck, kamen auch Pater Adam sowie Grete Anner und Christa Reichgruber von der Frauengemeinschaft zum Gratulieren. re

Kommentare