Bauanträgen zugestimmt

Griesstätt. – Einige Bauthemen standen in der jüngsten Sitzung des Griesstätter Gemeinderats auf der Tagesordnung. Im Zusammenhang mit diesem Antrag regte Martin Fuchs an, man müsse grundsätzlich einmal das Verhältnis von Gewerbe und Wohnen festsetzen, man wisse ja nicht, was der Antragsteller mit dem Objekt eigentlich vorhabe.

Der Bau eines Gartenhauses auf einem Grundstück am Wendelsteinring ist eigentlich genehmigungsfrei, zur Information wurde dem Gemeinderat die geplante Lage des Gartenhauses vorgestellt und einige Gemeinderäte fanden, dass die Lage vorne an der Ecke nicht gut sei, weil dadurch die Sicht einschränkt wäre. An anderer Stelle sah niemand ein Problem, womit auch der anwesende Antragsteller einverstanden war. Keine Einwände gab es zum Anbau einer Holzlege an eine Garage in Kettenham und zum Bau einer Pergola mit Glasdach ebenfalls im Wendelsteinring. Einstimmig war auch der Aufstellungsbeschluss des Bebauungsplans „Alpenstraße Mitte“, damit wird aus dem Gewerbegebiet ein Mischgebiet, für das Gebäude dort muss eine gewerbliche Nutzung nachgewiesen werden. Die Kosten des Verfahrens übernimmt der Antragsteller.

vo

Kommentare