Antrag stellte ein Bürger, nicht Anlieger

Neubeuern – Im Bericht „Polizei sagt Nein – Anlieger fordern beidseitiges Halteverbot“ in der Rauwöhrstraße vom 29. Juni wurde fälschlicherweise berichtet, dass der Antrag von den Anliegern gekommen sei.

Dem ist nicht so. Den Antrag stellte in der letzten Bürgerversammlung ein einzelner Bürger, der nicht in der Rauwöhrstraße wohnt. Die Anlieger selbst lehnen ein beidseitiges Halteverbot vehement ab und begrüßen die Entscheidung der Polizei. Wir bitten, das Versehen zu entschuldigen.

Kommentare