Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Neubeurer Schüler beweisen Großherzigkeit

Abschlussklasse spendet an Romed Kinderklinik

Bei der Scheckübergabe: Ursula Zagler, Sozialpädagogische Assistentin der Kinderklinik (von links) nahm die Spende von Abschlussschülerin Theresa Braml und deren Mutter, der Elternbeiratsvorsitzenden Maria Bianca Braml, mit Freude entgegen.
+
Bei der Scheckübergabe: Ursula Zagler, Sozialpädagogische Assistentin der Kinderklinik (von links) nahm die Spende von Abschlussschülerin Theresa Braml und deren Mutter, der Elternbeiratsvorsitzenden Maria Bianca Braml, mit Freude entgegen.

Anstatt Belohnungen für ihre bestandenen Abschlüsse anzunehmen, entschieden sich die Schüler der Hohenau Grund- und Mittelschule in Neubeuern dazu, kranken Kinder die Zeit im Krankenhaus zu verschönern.

Neubeuern – Glück ist das Einzige, das sich verdoppelt, wenn man es teilt. Unter diesem Motto verzichteten die Schüler der Abschlussklasse an der Hohenau Grund- und Mittelschule auf ihre Abschiedsgeschenke und spendeten stattdessen 100 Euro an die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin des Romed-Klinikums Rosenheim. „Mit der Spende haben wir die Möglichkeit, den Aufenthalt für die kleinen Patienten angenehmer zu gestalten und unser Spielzimmer noch attraktiver auszustatten“, freute sich Ursula Zagler, Sozialpädagogische Assistentin der Kinderklinik. re/EW

Mehr zum Thema

Kommentare