+++ Eilmeldung +++

Auto brennt komplett aus - Vollsperre der A94 bei Ampfing

Mehrere Kilometer Stau

Auto brennt komplett aus - Vollsperre der A94 bei Ampfing

A94 - Am frühen Donnerstagabend (30. Juni) steht der Verkehr auf der A94 bei Ampfing. Der Grund ist …
Auto brennt komplett aus - Vollsperre der A94 bei Ampfing
Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


122 Hilfseinsätze allein 2021

4444 Stunden im Hilfseinsatz: Feuerwehr Schloßberg hat viel zu tun und viele neue Aktive

Christian Kuzminsky (Mitte), ist seit 40 Jahren aktiver Feuerwehrler. Dafür gab es von KBI Franz Hochhäuser (links) Glückwünsche und eine Urkunde des Innenministers. Zweiter Kommandant Mirko Hentsche (zweiter von links), Kommandant Christian Holewa (zweiter von rechts) und die anderen Feuerwehrkameraden ernannten Kuzminsky zum Ehrenmitglied – was ganz im sinne von Bürgermeister Karl Mair (rechts) war.
+
Christian Kuzminsky (Mitte), ist seit 40 Jahren aktiver Feuerwehrler. Dafür gab es von KBI Franz Hochhäuser (links) Glückwünsche und eine Urkunde des Innenministers. Zweiter Kommandant Mirko Hentsche (zweiter von links), Kommandant Christian Holewa (zweiter von rechts) und die anderen Feuerwehrkameraden ernannten Kuzminsky zum Ehrenmitglied – was ganz im sinne von Bürgermeister Karl Mair (rechts) war.

Christian Kuzminsky taugt als Vorbild. Er ist seit außergewöhnlichen 40 Jahren aktiver Feuerwehrmann in Schloßberg. Und bekam jetzt 20 junge Leute zur Verstärkung, zum Teil aus der eigenen Jugend, zum Teil „Neulinge“. Ehrenmitglied wurde Kuzminsky auch.

Stephanskirchen-Schloßberg – Nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause konnten erster Vorstand Andreas Hofbauer und erster Kommandant Christian Holewa wieder zur Hauptversammlung einladen. Manuela Allombert, Magdalena Asanger, Sanda Delic, Tobias Gesell, Jan Herner, Sarah Listl, Carmen Schwarzer, Marina Seibert, Jonathan Squires und Simon Stadler, alle von der Jugendgruppe, wurden als neue Aktive begrüßt und Alexander Bauer, Julian Bröder, Florian Dodl, Aziz Haidari, Marinus Jaroschinski, Lilli Lechner, Said Musawi, Karl Schiller, Anna Speckbacher und Anna Treffurth als Neumitglieder über 18 Jahre. Eine erfolgreiche Nachwuchsarbeit und -werbung, die Bürgermeister Karl Mair begeisterte und Kreisbrandinspektor Franz Hochhäuser Respekt abnötigte.

Glückwünsche vom Innenminister fürs neue Ehrenmitglied

Im Mittelpunkt der Personalien stand aber Christian Kuzminsky. Ihn ehrte Hochhäuser für 40 Jahre aktiven Dienst und überbrachte Urkunde und Glückwünsche von Innenminister Joachim Hermann. Zudem wurde Christian Kuzminsky zusätzlich vom Verein zum Ehrenmitglied ernannt.

Da die letzten zwei Jahre im Vereinsleben außerordentlich ruhig waren, konzentrierte sich Hofbauer vor allem auf die Vorschau zu den Veranstaltungen in diesem Jahr, wo neben dem traditionellen Jahrtag der Vereine auch das beliebte Feuerwehrfest am 18. Juni, das Kesselfleischessen am 20. Juni, ein Vereinsausflug und weitere Veranstaltungen stattfinden werden.

Hamberger-Einsatz schlauchte die Wehr

Kommandant Holewa berichtete von 122 Einsätzen im Jahr 2021 und griff insbesondere den zwölfstündigen Einsatz bei der Firma Hamberger auf, wo nur mit Unterstützung der Feuerwehr Regensburg und mehreren Tanklastzügen der Firma Linde ein gefährlicher Silobrand gelöscht werden konnte. Auch der Unwettereinsatz 2021 stach mit über 40 Einsatzstellen in einer Nacht heraus.

Mit allen Übungen, Ausbildungen, Einsätzen und sonstigen Tätigkeiten kamen die Schloßberger Feuerwehrler auf 4444 Stunden ehrenamtlich aufgebrachter Zeit.

Für die Zukunft erwartet Holewa viele Dienststunden, da die Planung des neuen Feuerwehrhauses beginnt, Fahrzeugneubeschaffungen anstehen und schon jetzt zahlreiche Übungen und Lehrgänge angemeldet sind. Stellvertretender Kommandant Mirko Hentsche wurde Oberlöschmeister und überreichte Christian Holewa die Beförderung zum Hauptlöschmeister.

Unterstützung nach belastenden Einsätzen

Hochhäuser gab einen Überblick der Feuerwehrtätigkeit im Landkreis. Allein 2021 wurden 4000 ehrenamtliche Feuerwehrler ausgebildet und der Landkreis beschaffte ein spezielles Löschgerät für Brände in Tiefgaragen. Außerdem erinnerte er nochmals an die Möglichkeiten der Unterstützung nach besonders belastenden Einsätzen.

Mehr zum Thema