Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


40-Jahr-Feier stand im Mittelpunkt

- Bei der Jahreshauptversammlung des Sportvereins Tattenhausen (SVT) im Gasthaus «Zum Bräu» blickte Vorstand Franz Fischbacher auf das vergangene Vereinsjahr zurück. Im Mittelpunkt stand die 40-JahrFeier.

Tattenhausen - Die Ehrung eines Mitglieds mit der goldenen Vereinsnadel, die Beschlussfassung über die Einführung eines Seniorenbeitrags und der Ausblick auf die Standartenweihe der Abteilung Sportschützen standen auf dem Programm. Dank gebühre dem Festkomitee Gabi und Daniel Hoffmann und Christian Gambos für die Organisation der 40-Jahrfeier, so Fischbacher.

1968 wurde der SVT gegründet. 14 Pappeln pflanzten die Mitglieder damals hinter dem westlichen Tor des Sportplatzes. «40 Jahre waren sie eine ‚Augenweide' und spendeten Schatten.« Durch ständiges Abwerfen von Ästen hätten die Riesen jedoch von Jahr zu Jahr eine größere Gefahr dargestellt, so der Vorstand. Deshalb sei eine Fällung unumgänglich gewesen. «Diese Arbeiten wurden unter fachmännischer Leitung von den Mitgliedern durchgeführt. Jetzt ist die Sicherheit während des Spielbetriebes wieder gewährleistet.»

Raphael Böhm, Leiter der Sparte Taekwondo gründete diese vor 14 Jahren und unterrichtet seitdem Jugendliche. Er berichtete, dass Verena Pilzweger und Marion Schindecker in München beim Großmeister Ko-Eui-Min, dem ehemaligen Trainer der Korianischen Nationalmannschaft, eine Kampfsport-Prüfung erfolgreich bestanden haben und somit den Schwarzgurt tragen dürfen. Der SVT sei der einzige Verein im Landkreis mit «Schwarzgurtträgern».

Hans Bonnetsmüller, Leiter der Fußballabteilung, sagte, dass Michael Jessen, Martin Engelhart, Patrik Bonnetsmüller und Heico Kleinschmid mit Fachübungsleitern Klasse «C» ihren Abschluss an der Sportschule in Oberhaching erfolgreich ablegten. Seppi Schenk und Anton Stecher absolvierten die Schiedsrichterprüfung. Der SVT habe nun zusammen mit Günter Ollert, Karl Prockl und Tobias Günther fünf aktive Schiedsrichter.

Der Verein verfügt jetzt über eine AH-Mannschaft mit 25 Männern, doch im Training vertreten sind nur knapp zehn Männer. Trainingszeiten sind mittwochs 19 Uhr, Spielbetrieb freitags.

Rainer Sommerer, Leiter des Tennisabteilung, freute sich über den Aufstieg der Damen in die Bezirksklasse B.

Mit Bildmaterial ergänzte Schriftführer Michael Ginzel seinen Bericht.

Mit der Beschlussfassung über die Einführung eines Seniorenbeitrages unterstützten die Mitglieder den Vorschlag der Vortandschaft einstimmig.

Schildhauer bekam Ehrennadel

Am Ende der Versammlung verlieh Fischbacher die goldene Vereinsehrennadel an Clement Schildhauer. Schildhauer war seit Bestehen des Vereins ununterbrochen in der Vorstandschaft tätig.

Mit dem Ausblick auf das neue Vereinsjahr und dem über vier Tage laufenden Fest der Standartenweihe der Abteilung Sportschützen im Juni beendete Fischbacher die diesjährige Jahreshauptversammlung. est