20-Jährige stürzt bei Radtour zu Boden

Stephanskirchen – Zu einem Fahrradsturz ist es am Sonntag, 3.

Mai, gegen 13.30 Uhr im Bahnweg gekommen. Beim Einscheren verhakte sich das Vorderrad einer 20-Jährigen aus Tuntenhausen mit dem Hinterrad eines anderen Radlers. Dabei verlor die junge Frau das Gleichgewicht und stürzte zu Boden. Laut Polizei erlitt sie leichte Schürfwunden im Gesicht und im Fußbereich. Am Fahrrad entstand kein nennenswerter Schaden. Laut Polizei trug die 20-Jährige keinen Fahrradhelm. Ein Fremdverschulden sei nach polizeilichen Ermittlungen auszuschließen.

Kommentare