KRIEGER- UND SOLDATENKAMERADSCHAFT: SEBASTIAN HOFSTETTER GIBT VORSITZ AB

Ein Vierteljahrhundert an der Spitze

Große Ehrefür Sebastian Hofstetter (rechts), der 25 Jahre dem Verein vorstand. Von links: Konrad Schauer, Martin Mühlnickel, Doris Laban und Pius Graf gratulierten dem neuen Ehrenvorsitzenden. re
+
Große Ehrefür Sebastian Hofstetter (rechts), der 25 Jahre dem Verein vorstand. Von links: Konrad Schauer, Martin Mühlnickel, Doris Laban und Pius Graf gratulierten dem neuen Ehrenvorsitzenden. re

Bei der Krieger- und Soldatenkameradschaft Bad Endorf ist eine Ära zu Ende gegangen. Nach 25 Jahren hat Sebastian Hofstetter den Vorsitz übergeben. Als Anerkennung wurde er zum Ehrenvorsitzenden des Vereins ernannt.

Bad Endorf – Als einziger Kandidat bewarb sich Konrad Schauer um die Nachfolge des langjährigen Vorsitzenden und wurde letztlich von den Mitgliedern bei der Jahreshauptversammlung einstimmig gewählt. Ihm zur Seite stehen als Zweiter Vorsitzender Martin Mühlnickel, als Dritter Vorsitzender Otto Mittwoch. Fähnrich Max Dittenhofer, Schriftführer Reinhard Stephan und Kassier Günther Karl wurden in ihren Ämtern bestätigt.

Mit einem Rückblick über die Zeit seines Wirkens für den Verein verabschiedete sich Hofstetter von der Versammlung. Nach seiner Aufnahme 1974 wurde er 1985 als Zweiter Vorsitzender gewählt, ehe er 1993 die Führungsrolle übernahm. In seine Amtszeit fielen große Ereignisse wie das 150-jährige Gründungsfest, die Ausrichtung der Gedenkmesse auf der Kampenwand 2009 sowie zahlreiche Veteranenjahrtage der Bruder- und Patenvereine und das traditionelle Gartenfest in Bergham. Für die langjährige Zugehörigkeit im Verein und sein großes Engagement um die Kirger- und Soldatenkameradschaft bedankte sich Bad Endorfs Bürgermeisterin Doris Laban im Namen der Gemeinde. Anschließend ernannte ihn der Verein zum Ehrenvorsitzenden.

Zudem ehrte Pius Graf, Obmann der Interessensgemeinschaft (IG) der Krieger-, Veteranenvereine und Soldatenkameradschaften im Landkreis, zahlreiche Mitglieder für ihre Treue in der IG. Für 50 Jahre wurden Wolfgang Deisenrieder und Sebastian Möderl mit der goldenen Ehrennadel ausgezeichnet, für 25 Jahre Erwin Freese, Franz Mayer, Peter Hölzl, Peter Mayer und Robert Kösslinger mit der silbernen Ehrennadel. Ein besonderer Dank galt zudem Günter Karl, der seit 40 Jahren das Amt des Kassiers im Verein innehat. re

Kommentare