Viele Straßensperren im Oberen Priental

Kaum sind die Grenzposten weg, kommen die Bauarbeiter: Der Verkehr wird von der Staatsstraße durch den Ort Sachrang geleitet.
+
Kaum sind die Grenzposten weg, kommen die Bauarbeiter: Der Verkehr wird von der Staatsstraße durch den Ort Sachrang geleitet.

Aschau – Sperren, wohin man schaut: Im Oberen Priental fährt man derzeit von einer Straßensperre zur nächsten.

Während die Grenzschließung zu Österreich an der Staatsgrenze Sachrang-Wildbichl mittlerweile aufgehoben ist und alle Sperranlagen beseitigt wurden (siehe Bericht oben), sind im Bereich von Berg und am Ortseingang von Sachrang zwei weitere Sperren auf der Staatsstraße 2093 aufgebaut.

Die beiden Brücken über die Prien in Berg und Sachrang sollen untersucht und saniert werden, bevor im Sommer schließlich der letzte Abschnitt der Staatsstraße 2093 neu gebaut wird.

Die Brücke in Sachrang ist für den Verkehr gesperrt. Ihre Deckschicht wurde bereits abgetragen, die Konstruktion wird derzeit intensiv auf Schäden durch Streusalz und Korrosion untersucht. Die Umleitung führt über die Dorfstraße in Sachrang durch den Ort und ist auf 30 Stundenkilometer begrenzt.

Zeitgleich mit den Brückenbauarbeiten wird auch der dritte und letzte Bauabschnitt der Staatsstraße 2093 vor Sachrang erledigt. Die Asphaltdecke wird abgefräst und eine neue Deckschicht aufgebracht. Die umfangreichen Arbeiten werden voraussichtlich bis in den Juli oder August hinein dauern.

Die Gemeinde Aschau und die Sachranger Bevölkerung haben seit vielen Jahren auf die Sanierung der katastrophalen Strecke S 2093 hingearbeitet. Nach der Fertigstellung ist die S 2093 in ihrer Gesamtheit zwischen Prien-Prutdorf und Sachrang neu ausgebaut. reh

Kommentare